Murakami & Szenen einer Ehe

Bühne & Klassik // Artikel vom 01.11.2020

Als die Übersetzung von „Südlich der Grenze, westlich der Sonne“ aus dem Englischen unter dem Titel „Gefährliche Geliebte“ erschien, führte der Streit über die Sprache des Romans und seine Darstellung von Sexualität zur Auflösung des „Literarischen Quartetts“.

Ursula Gräfe, die deutsche Stimme Murakamis, übersetzte ihn 2013 direkt aus dem Japanischen. Der Autor, der in frühen Jahren selbst einen Jazzclub betrieb und 1979 dort seinen ersten Roman schrieb, ist hier unschwer als Protagonist auszumachen: Die Musik kommt vom Jutta Brandl Quartett. 11 Uhr, keine Pause. Um 19 Uhr steht die Wiederaufnahme von „Szenen einer Ehe“ nach dem Film von Ingmar Bergman auf dem Spielplan.

Krimiautor Wolfgang Schorlau widmet sich in „Kreuzberg Blues“ einem brandaktuellen Thema: Sein neuester Fall führt Georg Dengler mitten in den modernen Häuserkampf um das Recht auf Wohnen. Moderiert wird der Abend von dem Historiker, Autor und Moderator Wolfgang Niess (19.30 Uhr, !!!verschoben auf 26.3.21!!!). -rw

So, 1.11., Staatstheater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL