Pinocchio

Bühne & Klassik // Artikel vom 03.12.2023

Pinocchio (Foto: Arno Kohlem)

Er ist liebenswürdig, hat ein offenes Herz, ist lustig, frech und etwas unbedacht.

Die zum Leben erwachte Holzpuppe des Schnitzers Geppetto ist ein Liebling von Groß wie Klein. Wird er es schaffen, die Gunst einer Fee zu gewinnen, für ein Leben als Kind mit Haut und Haaren? Das diesjährige Familienstück zur Weihnachtszeit wird live begleitet von der selbst als Popmusikerin erfolgreichen Naima Husseini, von der die Musik stammt, sowie der jungen Heidelberger Musikerin Salma Kiemt.

An ausgewählten Terminen gibt’s für Menschen mit eingeschränktem Seh- oder Hörvermögen eine Audiodeskription plus Tastführung (3.12., 15 Uhr) und Übersetzung in deutscher Gebärdensprache. Und auch die Mehrsprachigkeit der Übertitel kann sich sehen lassen! Ab sechs Jahren. -sb

So, 3.12., 16 Uhr (Audiodeskr.+ Gebärdenspr. + engl./dt.); So, 17.12., 14 Uhr (ital./türk.) + 17 Uhr (ukr./russ.); Do, 28.12., 17 Uhr (rumän./ital.); Fr, 29.12., 14 Uhr (arab./engl.) + 17 Uhr (rumän./russ.); So, 7.1., 14 Uhr (arab./türk.) + 17 Uhr (Audiodeskr. + ukr./dt.); Schulvorstellungen: 4.-6.+18.12.+8.-11.1., Staatstheater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL