Rollende Züge in Bochum

Bühne & Klassik // Artikel vom 24.08.2016

Karlsruhe bietet seinen Einwohnern ein großes Kulturangebot – doch oft ist es auch reizvoll, die kulturellen Highlights anderer Städte kennenzulernen!

In einigen Fällen sind solche Kultur-Highlights untrennbar mit der jeweiligen Stadt verbunden. So im Fall von Bochum und des Musicals „Starlight Express“. In Bochum begeistert das Kult-Musical das Publikum bereits seit 1988 – im Starlight Express Theater, das speziell zur Aufführung dieses Stücks errichtet wurde. Wer einen Ausflug in das Ruhrgebiet plant, sollte dorthin einen Abstecher machen und sich von der rhythmisch treibenden Musik und den waghalsigen Kunststücken des Eisenbahn-Musicals mitreißen lassen.

Weltberühmtes Musical

In „Starlight Express“ dreht sich alles um Lokomotiven und Kindheitsträume. Die Show beginnt mit einer Ermahnung, die nahezu jedes Kind irgendwann von seinen Eltern zu hören bekommt. Es sei Zeit ins Bett zu gehen, daher solle das Spielzeug weggepackt werden. Eben noch die Spielzeuglokomotive in der Hand, legt sich das Kind im Musical nun gehorsam ins Bett. Sein Spiel setzt sich in einem äußert lebhaften Traum fort: Die Spielzeugbahnen sind zum Leben erwacht. Sie können sich bewegen, sprechen und fühlen – und sie veranstalten die internationale Weltmeisterschaft der Züge. Held der Geschichte ist die kleine, veraltete und liebenswerte Dampflok Rusty.

Starlight Express Ensemble 2 By CHR!S (Own work) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Als Außenseiter muss sich Rusty gegen seine Konkurrenten, die hypermoderne E-Lok Electra und die mächtige und überaus siegessichere Diesellok Greaseball, behaupten. Doch es geht nicht nur um den Sieg bei der Weltmeisterschaft, sondern auch um das Herz der jungen Lok-Lady Pearl. Pearl ist ein Erste-Klasse-Waggon und Rustys Freundin – würde die Weltmeisterschaft nicht zwischen den beiden stehen. Bei diesem wichtigen Rennen muss sich Pearl entscheiden, ob sie mit Rusty fährt oder den Favoriten Electra begleitet. Wie das Rennen ausgeht, können die Zuschauer hautnah miterleben. Noch bis zum 30.9.2016 gibt es auf der Website des Ticketanbieters Musicals.com ein Sommerangebot, mit dem Familien einiges an Eintrittsgeld sparen.

Beeindruckende Technik und berührende Melodien

Damit die Loks ordentlich Fahrt aufnehmen, trägt der Cast von „Starlight Express Rollschuhe, mit denen er durch die Zuschauerränge düst. So nehmen die Loks richtig Fahrt auf. Das eigens dafür errichtete Theater bietet den Loks dann auch ausreichend Platz, um waghalsige Rennen auszutragen. Es beinhaltet eine 280 Meter lange Rollbahn, die sich über drei Ebenen erstreckt. Die drei Ebenen sind mit einer schwenkbaren Brücke miteinander verbunden. Die Geschichte in „Starlight Express“ ist aufwendig inszeniert und liebevoll erzählt; dazu kommen noch die grandiosen Songs, die zum überwiegenden Teil vom britischen Komponisten Andrew Lloyd Webber geschrieben wurde - der Institution, wenn es um Musical-Songs geht. Aus seiner Feder stammen auch die berühmten Stücke „Don’t Cry For Me Argentina“ aus dem Musical „Evita“, „Phantom Of The Opera“ aus „Das Phantom der Oper“ sowie „Memory“ aus „Cats“.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Marshall & Alexander

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.08.2018

Nach den Ötigheimer Jubiläumskonzerten zum 20-jährigen Bestehen des Sängerduos gehen Marc Marshall und Jay Alexander diesmal auf „Große musikalische Weltreise“.

>   mehr lesen...




HfM: Sinfonisches Konzert

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.07.2018

Um Bizet dreht sich alles beim Sommerkonzert des Schulmusik-Orchesters.

>   mehr lesen...


Staatstheater: 8. Sinfoniekonzert

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.07.2018

Der Tod von Richard Wagner 1883 ging Anton Bruckner sehr nahe.

>   mehr lesen...




Choreographen stellen sich vor

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.07.2018

Birgit Keil prägt das Ballett in der Fächerstadt seit 15 Jahren.

>   mehr lesen...




13. Karlsruher Nacht der Chöre

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 13.07.2018

Karlsruhe hat eine reichhaltige Chorlandschaft.

>   mehr lesen...




30 Jahre „Rossini“ in Bad Wildbad

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 12.07.2018

Zum 30-jährigen Bestehen des „Rossini“-Festivals, das Belcanto-Liebhaber aus der ganzen Welt nach Bad Wildbad zieht, hat Intendant Jochen Schönleber ein spektakuläres Programm für das mit außergewöhnlichen Veranstaltungsorten wie der Trinkhalle, dem Königlichen Kurtheater und natürlich dem Turm des Baumwipfelpfads gesegnete Festival zusammengestellt.

>   mehr lesen...


Volkstheater-Festival 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 12.07.2018

Ein verlängertes Wochenende ganz für die Mitmach-Sparte am Staatstheater.

>   mehr lesen...




Axel Gundlach

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 09.07.2018

„Alles außer Liegestütz“ verspricht der Auftritt des Frankfurter Wanderers zwischen den Künsten bei der neuen Reihe „Sandkorn Poetry Slam Kabarett“.

>   mehr lesen...




Grötzinger Musiktage 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 08.07.2018

Am So, 8.7. spielt das Blechbläserquintett Mannheim Brass u.a. Werke von Telemann, Gershwin, Bernstein, Molter und  Jan Bach.

>   mehr lesen...