Sommernachtstheater Bad Herrenalb 2017

Bühne & Klassik // Artikel vom 14.06.2017

In diesem Jahr ist das „Sommernachtstheater“ in Bad Herrenalb besonders bunt.

Die drei Theaterstücke – zwei für Erwachsene und eins für Kinder – sind eingebettet in die „Gartenschau“ und werden auf den beiden Bühnen im Gartenschaugelände sowie in der Konzertmuschel im Kurpark gespielt.

Wer eine „Gartenschau“-Eintrittskarte besitzt, hat das Theater inklusive. Zum Beispiel Molières Komödie vom „Eingebildeten Kranken“, dem bekanntesten Hypochonder der Bühnengeschichte, über dessen Suche nach einem anständigen Arzt – am besten fix in die Familie eingeheiratet! – sich schon mancher Besucher nahezu krankgelacht hat (Premiere: Mi, 14.6., auch 16./17./22./23./30.6. und 1.7., Beginn je 20.30 Uhr).

Als Familienstück wird „Der gestiefelte Kater“ nach dem Märchen von den Gebrüdern Grimm gespielt (Premiere: So, 25.6., 16 Uhr, auch: 29.6. und 4.7., 11 Uhr, 30.6., 16 Uhr), und im August steht noch die Verwechslungskomödie „Othello darf nicht platzen“ auf dem Programm. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 7?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.06.2020

Die „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ veranstalten in der letzten Woche des ursprünglichen Festivalzeitraums eine Konzertwoche mit Publikum.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.06.2020

Die Neckarstadt hat sich mit dem Intendanten des Theaters und Orchesters Heidelberg, Holger Schultze, nach dem jüngsten Corona-Beschluss der Bundesregierung darauf verständigt, die für den Zeitraum 14.6. bis 2.8. datierten „Heidelberger Schlossfestspiele“ und alle damit in Verbindung stehenden Veranstaltungen komplett abzusagen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 13.06.2020

Das Spuktheater im alten Schlachthof-Kühlhaus nimmt mit dem neuen Programm „Die Möglichkeit des Unmöglichen“ seinen Spielbetrieb wieder auf.