Spieglein, Spieglein an der Wand...

Bühne & Klassik // Artikel vom 05.04.2010

Schon immer war die Menschheit fasziniert von ihrem Spiegelbild.

Zwar änderten sich die Schönheitsideale mit den Zeiten, aber ganz ohne feste Überzeugungen darüber, was schön ist und was nicht, ging es wohl nie. Ein guter Grund also für den Girlsclub, ein Theaterteam des Werkraum-Theaters von jungen Frauen zwischen 15 und 20 Jahren, sich einmal mit der Schönheit in Zeiten von Photoshop und Bildretusche auseinanderzusetzen.

Das Stück „Spiegeltherapie – oder die jahrtausendlange Liebesaffäre des Menschen mit seiner Reflektion“ entstand aus Improvisationen und wagt eine ironisch überzogene Herangehensweise. Geeignet für alle unter- und überdurchschnittlich schönen und hässlichen Menschen! -bes ·

Premiere: Di, 6.4., 19.30 Uhr, auch: Mi, 7.4. und Do, 8.4., je 19.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe
www.jubez.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





112. Theatersommer Ötigheim

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.06.2018

Seit 1906 sprengt Theater in Ötigheim alle Dimensionen.

>   mehr lesen...




Rocky Horror Show

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 08.06.2018

Unter dem Augenmerk des Schöpfers Richard O’Brien hat Regisseurs Sam Buntrock das Enfant terrible des Musicals inszeniert.

>   mehr lesen...




Schlossfestspiele Ettlingen 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 02.06.2018

Bevor zur Spielzeit 2019 mit Solveig Bauer erstmals in der 40-jährigen Geschichte eine Frau an der Spitze der „Ettlinger Schlossfestspiele“ steht, inszeniert Noch-Intendant Udo Schürmer seine letzten Bühnenstücke an der Alb.

>   mehr lesen...




Tête-à-tête 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 29.05.2018

Als die Barockstadt Rastatt 1993 vor 25 Jahren das Straßentheaterfestival „Tête-à-tête“ als neues Eventformat vorstellte, konnte kaum jemand ahnen, dass daraus das größte internationale deutsche Straßentheaterfestival entstehen würde.

>   mehr lesen...




Liederabend mit Uliana Alexyuk

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.05.2018

Uliana Alexyuk ist seit 2015 Ensemblemitglied am Staatstheater und in dieser Spielzeit unter anderem als Woglinde im „Rheingold“ und in der weiblichen Hauptrolle in Gounods Roméo et Juliette zu erleben.

>   mehr lesen...




Sieben Geister

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

70 Jahre deutsche Geschichte sind auch sieben Jahrzehnte Konflikte, Verdrängung und Verschweigen.

>   mehr lesen...




Die Große Impro-Nacht

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

Nach einem tollen Start 2016 vor ausverkauftem Haus findet wieder eine „Große Impro-Nacht“ statt.

>   mehr lesen...




Tiyatro Diyalog

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

Zu einer guten Reise gehört eine schöne Portion Ungewissheit.

>   mehr lesen...




Du bist meine Mutter

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

Als der Niederländer Joop Admiraal 1981 sein Bühnenstück „Du bist meine Mutter“ erstmals aufführte, ahnte er nicht, dass das Werk viele Jahre später enorme Aktualität haben sollte.

>   mehr lesen...