Staatstheater: Vom Poetry Slam bis zur Party

Bühne & Klassik // Artikel vom 15.06.2018

Theaterparty (Foto: Felix Grünschloß)

Die Poesie der 1980er Jahre rückt beim Poetry Slam am Staatstheater in den Fokus.

Die Slammer Fabian Navarro, Svea Gross und Christian Ritter treten dabei in den Wettstreit mit Jonathan Bruckmeier, Gunnar Schmidt und Marthe Lola Deutschmann aus dem Ensemble des Hauses (Fr, 15.6., 20 Uhr, Kleines Haus). Unter dem neuen Namen Brigitte Bordeaux fordert das Oberhaupt einer angesehenen Winzerfamilie, das sich überraschenderweise nicht mehr als Mann versteht, die Krone der Weinprinzessin ein. In einer szenischen Lesung wird Sergej Gößners Stück aufgeführt (Di, 19.6., 20 Uhr, Studio).

Noch mehr Gender Bending gibt’s dann bei der Theaterparty, die unter dem Motto „Don’t Be A Drag, Just Be A Queen“ in die glamouröse Welt der Dragqueens und -kings einlädt samt Showeinlagen und Livemusik (Sa, 30.6., 19 Uhr, Insel). Im „Theatergespräch über Gott und die Welt“ unterhalten sich derweil Pfarrer Marc Witzenbacher, Ballettdramaturgin Silke Meier-Brösicke und Mitglieder des Staatsballetts über Shakespeares „Sommernachtstraum“ (Do, 21.6., 22.30 Uhr, Unteres Foyer). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 26.04.2019

Vom 26.4. bis zum 5.5. richten Theater und Orchester Heidelberg zum 36. Mal das bedeutende Festival für Gegenwarts-Dramatik und neue AutorInnen aus.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 28.03.2019

„Monnems Türk“ liebt die Gefahr.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.03.2019

Hier befördert das Publikum seine Lieblingssongs aus einer vorgegebenen Liste in die Lostrommel, die sodann eine bunte Mischung aus Pop, Rock, Musical und Schlager beinhaltet.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.03.2019

Das Theater Horizont aus Wien spielt das Stück nach dem berühmten Kinderbuch des US- Schriftstellers Lyman Frank Baum.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.03.2019

An der Kippe zum Jazz befindet sich das 2. Kammerkonzert, wenn Claude Bolling Flöte und Jazz-Piano-Trio kreuzt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.03.2019

Ein Trio aus dem Spektrum zwischen Kabarett, Kleinkunst und Musik präsentiert Programmauszüge.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.03.2019

Keine Lady, die nebenbei mal ein paar Töne komponiert, wollte sie sein.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.03.2019

Eine Initiativgruppe um Frank Thomé (Komponist/Perkussionist) und Evgenia Ivanova-Dyatlova (historische Flöten) führt die „Telemanie“-Konzerte von 2017 zum 250. Todesjahr von G.P. Telemann mit einer Konzertreihe fort, die zum Auftakt in das ganz frühe Karlsruheversetzt mit Werken von Sebastian Bodinus, Hofkapellmeister des Markgrafen von Baden-Durlach sowie Telemann, der damals in ganz Europa ein echter „Popstar“ war (Sa, 16.3., 19.30 Uhr, Rabusstudio).