Stadt Land Flucht

Bühne & Klassik // Artikel vom 23.04.2016

Anestis Azas und Prodromos Tsinikoris widmeten ihre Recherchen für „Stadt Land Flucht“ den Flüchtlingen in Europa.

Sie machen die Geschichten jener Menschen zum Thema, die in Heidelberg eine neue Heimat finden wollen. Untrennbar mit diesem Komplex verbunden sind aber auch Fragen zum Selbstverständnis derer, die hinter den Grenzen der „Festung Europa“ leben. Welche Verantwortung hat die westliche Gesellschaft hier? -bes

Uraufführung: Sa, 23.4., 19.30 Uhr, Theater, Heidelberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.06.2019

Seit 1906 sprengt Theater in Ötigheim alle Dimensionen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.06.2019

Nach 1998 und 2004 laden die queeren Chöre der Stadt zum dritten „Süddeutsche schwul-lesbischen Chorfestival“ nach Karlsruhe ein.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 25.05.2019

Der Text von Valerio Sannicandros Stück „Voids“ für sechs Stimmen und Live-Elektronik besteht aus den Wörtern für die Ziffern null und eins.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.05.2019

Franzi ist „Furchtlos glücklich“ außer sie hockt gerade beim Zahnarzt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.05.2019

Lucky Bastards heißt der Preisträger des „Tanz- und Theaterpreises der Stadt Stuttgart und des Landes Ba-Wü“ 2019, der gleichzeitig auch den Publikumspreis beim „6 Tage frei“ abräumen konnte.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.05.2019

Nein, weder Smørrebrød noch Rødgrød med Fløde werden hier als „Dänische Delikatessen“ gehandelt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.05.2019

Carolin Elena Fischer erweitert ihre Blockflöte mit elektronischen Mitteln.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.05.2019

Die alle zwei Jahre stattfindenden „Baden-Württembergischen Theatertage“ residieren in der Intendanz von Nicola May bereits zum zweiten Mal in Baden-Baden.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.05.2019

Musik für Bassklarinette und Klavier zu finden, ist eine Aufgabe für sich.