Steampunk & Industrial: Der neue Trend in Film und Theater

Bühne & Klassik // Artikel vom 09.07.2021

Steampunk

Zu den beliebtesten Trends der vergangenen Jahre in der Welt der Bühnen und der Filme gehört der Steampunk.

Industrielle Welten, die gleichzeitig an das viktorianische Zeitalter erinnern. Es bietet eine breite Vielfalt an Szenarien und kann darüber hinaus dabei hilfreich sein, alte Attitüden mit den Möglichkeiten moderner Technik zu verknüpfen. Ein sehr gutes Beispiel sind etwa die Sherlock Holmes Filme, die dieses Szenario beinahe perfektioniert haben. Was die Spannung dabei ausmacht, ist für den Zuschauer mit Sicherheit auch der Einsatz von Requisiten, die man in dieser Form normalerweise nicht im Theater sehen würde.

Dampf, Maschinen und Fabrikgeräte

Gerade bei dem Bau eines Bühnenbilds im Szenario für Steampunk und Industrial wird es für die Beteiligten interessant. Man kann sich in einer Form austoben, die in vielen anderen Bereichen auf einer Bühne nicht einfach so möglich ist. Wer würde beispielsweise ein solches Gerät wie eine Blechwalze beim Aufbau einer Bühne erwarten? Der Look von Steampunk erlaubt es, auf die verschiedensten Weisen kreativ zu werden. Es geht nicht um die Authentizität im Bühnenbild, sondern vor allem darum, eine beeindruckende Atmosphäre zu liefern. Hier sollte man sich natürlich einen guten Experten für die richtige Ausrüstung besorgen. Ob nun die angesprochene Blechwalze oder anderes schweres Gerät - mit dem richtigen Partner ist die Inszenierung kein Problem.

Die beste Möglichkeit ist, wenn man sich an die frühe Zeit der Industrialisierung im Vereinigten Königreich erinnert. Zwar gibt es durchaus viktorianische Ansätze, gerade beim Steampunk spielt vor allem die Technik eine Rolle, weil sie den entscheidenden Unterschied zur klassischen historischen Inszenierung bietet. Davon einmal abgesehen, gibt es keine echten Grenzen, weil die Welt niemals klar definiert wurde. Natürlich steht es Künstlern frei, eigene Interpretationen der Zeit einfließen zu lassen und auf diese Weise vielleicht etwas ganz neues zu erschaffen. Gerade für kleine Künstler oder Hobbygruppen ist das eine tolle Möglichkeit, wie man mit einem Stück Aufmerksamkeit erregen kann.

Neue Ideen lassen vor allem die kleinen Theater aufleben

Gerade in den Zeiten nach Corona ist die Kleinkunst und sind die kleinen Bühnen darauf angewiesen, gute neue Konzepte zu finden, mit denen sie ihre Karten verkaufen. Es gibt eine ganz neue Lust der Menschen, Dinge zu erleben und gerade nach der Pandemie ist die richtige Zeit für Experimente, da es sich bereits jetzt so anfühlt, dass viele Menschen offener für neue Dinge sind. Entsprechend dessen ist es genau jetzt an der Zeit, sich an neuen Konzepten wie Steampunk oder an Welten wie Industrial zu probieren. Nicht nur in der Musik gibt es eine neue Entwicklung, auch die Bühnen der Welt sind bereit für einen Wandel in den alten Konzepten.

Natürlich gibt es auch hier viele Beispiele, was man alternativ machen könnte. Wichtig ist nur, dass man ein wenig aus der Masse heraussticht und es vielleicht gelingt, mit einem guten Konzept von sich Reden zu machen. Wer jetzt die Leute in ihrem Bedarf nach Aufregung und neuen Dingen abholt, wird mit Sicherheit den einen oder anderen Stammgast für die Zukunft gewinnen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL