Still Hungry – „Raven“

Bühne & Klassik // Artikel vom 30.04.2024

Still Hungry – „Raven“ (Foto: Andy Phillipson)

„Rabenmutter!“ bringt die permanente Erwartungshaltung auf den Punkt, als Mutter nur für seine Kinder zu leben.

In „Raven“ wehrt sich das Berliner Frauenkollektiv Still Hungry mit einer spannenden und humorvollen Mischung aus Zirkus und Theater künstlerisch gegen die Vorstellung, dass Eltern ihre eigene Identität, Freiheit und Ambitionen opfern müssen, um als „gut“ oder „verantwortungsvoll“ zu gelten. Mit der britischen Regisseurin Bryony Kimmings entstanden, nutzt das zeitgenössische Zirkusstück akrobatische Fähigkeiten wie auch ergreifende Erzählungen, um eine fesselnde Darstellung der eigenen Erfahrungen zu inszenieren.

Eine exzellente Stunde Zirkus, Physical Theatre und Tanz, die sich mit dem beschäftigt, was die Darstellerinnen aufgegeben haben und was sie nicht loslassen wollen“ (Broadway Baby, USA). Nach internationalen Erfolgen und Auszeichnungen ist diese Produktion auch in Karlsruhe zu erleben. -rw

Di, 30.4.; Mi, 1.5., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 3?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL