Takuro Shibayama

Bühne & Klassik // Artikel vom 28.06.2018

Takuro Shibayama (Foto: Yoshihiro Takahashi)

Ein Jahr lang entwickelte Takuro Shibayama als Gastkünstler am ZKM ein generatives Kompositionssystem, das Erkenntnisse aus der Kognitionswissenschaft zur Grundlage hat.

Nun stellt er die Theorie dahinter und die Musik, die sich daraus speist, in einem Konzert mitsamt Vortrag vor. Außerdem werden weitere Stücke des Japaners von 2013 bis heute aufgeführt. Seine Klanginstallation „Imaginary Sphere“ ist am Sa+So, 30.6.+1.7. im Kubus des ZKM erfahrbar. -fd

Do, 28.6., 19 Uhr (Vortrag) + 20 Uhr (Konzert), ZKM-Kubus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.11.2018

Zum 22. Mal präsentiert das Kulturzentrum Tempel zeitgenössischen Tanz in all seinen Ausdrucksformen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 26.10.2018

Panzer-Paule ist der „Glücksritter“ und vom Pech verfolgt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.09.2018

Für fünf Tage wird das Tollhaus im September wieder zum „Atoll“-Haus, denn das dritte Festival für zeitgenössischen Zirkus steht an.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.09.2018

Der Ring der Großmutter, das struppig geliebte Kuscheltier, die hundertmal aufgefädelte Musikkassette eines Verflossenen, das Tattoo aus den 90ern, die ersten selbstgekauften Sneakers, die sooo cool waren...





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.09.2018

Kinder singen für Kinder.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.09.2018

Geteilte Freude ist doppelte Freude, geteilter Tanz ist genau dasselbe.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.09.2018

Jochen Malmsheimer arbeitet gerne mit Sprachbausteinen und ist ebenso scharfsinnig wie unterhaltsam.