Tête-à-tête 2012

Bühne & Klassik // Artikel vom 10.05.2012

Auch in seiner zehnten Auflage verwandelt das Straßentheaterfestival „Tête-à-tête“ wieder die Straßen und Plätze Rastatts in eine offene Bühne, auf der sich Artisten und Komiker, Varietékünstler und Jongleure, Walkacts und Tänzer tummeln.

Manchmal bleiben sie leise und sprechen allein mit der universellen Sprache des Körpers, manchmal wird gemurmelt, gesprochen, musiziert oder auch gesungen – so beispielsweise beim Schweizer Trio Vocal NØRN, das Georg Trabers Objekttheater „Vom Fuhrwerk zum Uhrwerk“ mit betörendem Gesang untermalt, bis das vollendete Räderwerk der neuen Uhr den Takt zum letzten Lied tickt (Abendprogramm: Mi, 6.6., Do, 7.6., Platz hinter dem Schloss).

Ganz in Ruhe konzertiert hingegen „De stille Fanfare“ aus den Niederlanden, bei der sieben Musiker alles machen, nur keine Musik (im Tagesprogramm und am So, 10.6. im Mercedes-Benz Kundencenter), und ebenso paradox widersetzen sich die Londoner Frauen von Mimbre in „Falling Up“ der Schwerkraft mit den Mitteln des Tanztheaters.

Ockham’s Razor, ebenfalls aus Großbritannien, stellt in „The Mill“ ein gewaltiges bewegliches Rad aus Holz und Stahl in den Mittelpunkt des Geschehens, auf, in und unter welchem die Schauspieler und Artisten akrobatisch agieren (Abendprogramm: Do, 7.6. und Fr, 8.6. im Schlosshof), und in das Italien von Federico Fellini entführt das Ondadurto Teatro in einem Bilderrausch mit unvergessenen Szenen aus La Dolce Vita, La Strada oder Ginger und Fred (Abendprogramm: Fr, 8.6. und Sa, 9.6., Bauhofgelände).

Insgesamt setzt sich das Programm aus rund 250 Einzelveranstaltungen zusammen, und am So, 10.6. gibt es im Mercedes-Benz Kundencenter mit dem „kleinen Tête-à-tête“ ein umfangreiches Kinder- und Familienprogramm. Tagsüber sind die Veranstaltungen kostenlos; Karten für die Abendveranstaltungen kosten elf bzw. acht Euro. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK BEITRÄGE





Cats

Bühne & Klassik // Artikel vom 29.08.2017

Zu den Musicals mit der längsten Laufzeit überhaupt zählt seit der Uraufführung 1981 Andrew Lloyd Webbers „Cats“.

>   mehr lesen...




Marshall & Alexander

Bühne & Klassik // Artikel vom 22.08.2017

Seit 1997 bilden Bariton Marc Marshall und Tenor Jay Alexander ein badisches Meistersinger-Duo, das seine stilistische Vielfalt auf Open-Air-Bühnen, in Philharmonien und Hallen, aber auch in Kirchen zelebriert.

>   mehr lesen...




Race Horse Company

Bühne & Klassik // Artikel vom 05.08.2017

Zum Abschluss des „Zeltivals“ 2013 begeisterte die Race Horse Company mit dem energetischen und unglaublich komischen „Petit Mal“.

>   mehr lesen...




Bruchsal Klassik-Open Air 2017

Bühne & Klassik // Artikel vom 30.07.2017

„O welche Lust, in freier Luft den Atem leicht zu heben.“

>   mehr lesen...




Sandkorn-Theater

Bühne & Klassik // Artikel vom 28.07.2017

Auch fürs Sandkorn-Theater stehen die Sommerferien an.

>   mehr lesen...




Rain Man

Bühne & Klassik // Artikel vom 24.07.2017

Er ist „Tatort“-Kommissar und einer der populärsten deutschen Schauspieler, kehrt aber immer wieder gerne bei seinem guten Kumpel Bernd Gnann ein.

>   mehr lesen...




Sommerfest von Cantus Juvenum

Bühne & Klassik // Artikel vom 23.07.2017

Cantus Juvenum ist die gemeinsame Singschule der Ev. Stadtkirche und der Christuskirche.

>   mehr lesen...




Klingende Residenz 2017

Bühne & Klassik // Artikel vom 22.07.2017

Nach „Grammy“-Nominierung und einem Auftritt vor den Finanzministern der G20 in Baden-Baden kehrt das Vocalensemble Rastatt mit Dirigent Holger Speck, der auch eine Professur an der Hochschule für Musik Karlsruhe innehat, wieder in seine wunderbare eigentliche Heimat zurück.

>   mehr lesen...