Tête-à-tête 2014

Bühne & Klassik // Artikel vom 15.05.2014

Das Straßentheater schert sich nur wenig um Grenzen.

Es bricht mit Konventionen, spielt kreativ mit der Realität und kennt auch keine strikte Trennung zwischen dem Publikum und den Künstlern. Bei Deutschlands größtem Straßentheaterfestival, dem „Tête-à-tête“ in Rastatt, kann jeder Ort zur Bühne werden; Walk-Acts mischen sich zwischen die Passanten und das bunte Spiel verschränkt sich mit dem Alltag.

Das funktioniert auch über Sprach- und Ländergrenzen hinweg, denn man kommt ganz wunderbar ohne Worte aus. Und um das „Spiel mit Grenzen“ geht es dann auch bei der so betitelten, speziell für Rastatt entwickelten deutsch-französischen Inszenierung.

Ein Theaterensemble aus Schauspielern und Musikern beider Nationen greift das 300. Jubiläum des Rastatter Friedens auf und beleuchtet die Geschichte der willkürlichen Grenzziehung in Europa. Was an den sechs Tagen sonst noch geboten ist und wann welche der über 250 Einzelveranstaltungen ansteht, erfährt man online – oder man lässt sich überraschen: Tagsüber ist das Festivalprogramm kostenlos, nur für die Abendtermine wird Eintritt verlangt.

INKA verlost für „Spiel mit Grenzen“, die deutsch-französische Eigenproduktion des Festivals zum Thema „300 Jahre Rastatter Frieden“, am Sa, 31.5. um 21.45 Uhr im Ehrenhof des Schlosses 3 x 2 Tickets. Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis So, 25.5. unterm Stichwort „Spiel mit Grenzen“. -bes

27.5.-1.6., Rastatt
www.tete-a-tete.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Atze Schröder

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.02.2018

Getönte Brille, Lockenhelm und der Ellbogen baumelt lässig aus dem Cabriofenster – so gechillt nimmt Atze Schröder Fahrt auf für sein neues Programm.

>   mehr lesen...




Fem Fatal

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.02.2018

Zum Zweijährigen macht sich das Karlsruher Improtheater-Ensemble „Fem Fatale“ ein ganz besonderes Geschenk.

>   mehr lesen...


Marotte-Russen-Salon

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.02.2018

Wer einen Hauch von Russland-Nostalgie verspüren möchte, besteigt entweder freitags 0:44 Uhr den Direktzug von Karlsruhe nach Moskau oder aber, etwas näher liegend, eine beliebige Straßenbahn mit Halt am Mühlburger Tor.

>   mehr lesen...




Wie viele bin ich?

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.02.2018

„Wie viele bin ich?“, fragt sich Lale.

>   mehr lesen...




Helge Schneider

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.02.2018

Deutschland, Land der Dichter und Denker.

>   mehr lesen...




Ariane & Roxana

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.02.2018

Zwei junge Frauen treffen sich zuerst in Berlin und jetzt auf der Tollhaus-Bühne.

>   mehr lesen...




Heinz Becker

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.02.2018

Nein, die Geschichte in ihrer Gesamtheit sollte sich bitte nicht wiederholen.

>   mehr lesen...




Die Welle

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.02.2018

Ein Geschichtslehrer nimmt mit seiner Klasse den Holocaust durch.

>   mehr lesen...




Tangata

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.02.2018

Ein bewegender und bewegter Abend verspricht „Tangata – Tango für Kopf und Beine“ zu werden.

>   mehr lesen...