Utopolis

Bühne & Klassik // Artikel vom 16.05.2015

Bei ihrem Zukunftsfestival im Rahmen der 2015 in Bruchsal verorteten „Heimattage Baden-Württemberg“ blickt die Badische Landesbühne als Höhepunkt des über drei Spielzeiten laufenden Projekts auf die Stadt von morgen.

Bei ihrem Zukunftsfestival im Rahmen der 2015 in Bruchsal verorteten „Heimattage Baden-Württemberg“ blickt die Badische Landesbühne als Höhepunkt des über drei Spielzeiten laufenden Projekts auf die Stadt von morgen: „Utopolis“ verheißt nach dem Auftakt über das zweite April-Wochenende zum wiederholten Mal quer durch die Stadt auf Bühnen wie öffentlichen Plätzen ein vielfältiges Programm aus Musik, Tanz und Theater, an dem sich neben der Koralle und dem Exil Theater auch Bruchsaler Schulen, Bands, Chöre, DJs, Choreografen, Puppenspieler und soziale Einrichtungen beteiligen.

Insgesamt haben sechs BLB-Titel zum Festivalauftakt Premiere gefeiert: Das Bürgertheater zeigt seine Eigenproduktionen „Was wäre wenn…“ (14+18 Uhr, Altenzentrum) und „Arbeit 4.0“ (16+20 Uhr, Sparkasse), der Jugendclub „Vor und zurück“ (14+18 Uhr, Rathaus), das Kinder- und Jugendtheater präsentiert die performative Installation „Apropos Heimat“ (15+19 Uhr, Polizeirevier) und aus dem Abendspielplan stammt das Einpersonenstück „Der Bau“ (17+20 Uhr, Stadttheater Bruchsal, Hexagon), Franz Kafkas in Zeiten von Internet und öffentlicher Überwachung brandaktuelle Erzählung über ein nicht näher definiertes Wesen, dessen Sicherheitsvorkehrungen durch einen nicht sichtbaren Eindringling unterminiert werden.

Zum ersten Mal als Bühnenstück zu sehen ist außerdem „Alphaville“ (16+19 Uhr) nach dem gleichnamigen Film von Jean-Luc Godard aus dem Jahr 1965. Im sonst nicht öffentlich zugänglichen Stellwerk des Bruchsaler Bahnhofs nimmt das BLB-Ensemble sein Publikum mit in eine futuristische Stadt, die vom Computer Alpha 60 gesteuert wird und deren gesellschaftliche Organisation erschreckend gegenwärtig ist. -pat

Sa+So, 16.+17.5., 14-22 Uhr, Bruchsal
utopolis2050.wordpress.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Atze Schröder

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.02.2018

Getönte Brille, Lockenhelm und der Ellbogen baumelt lässig aus dem Cabriofenster – so gechillt nimmt Atze Schröder Fahrt auf für sein neues Programm.

>   mehr lesen...




41. Händel-Festspiele

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

Mit der Neuinszenierung von „Alcina“ besinnen sich die „Händel-Festspiele“ auf ihre Wurzeln.

>   mehr lesen...




Bruchsaler Neujahrskonzert 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.01.2018

Zum 14. Mal lädt die Stadt Bruchsal im Januar zum Neujahrskonzert.

>   mehr lesen...




Geschichten gegen die Angst

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.01.2018

Lutz Großmann hat eine ganz besondere Kommode – eine Angstkommode.

>   mehr lesen...




Simon Boccanegra

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.01.2018

Sind Macht und Liebe vereinbar? Der Doge von Genua, Simon Boccanegra, kann ein trauriges Lied davon singen.

>   mehr lesen...




Jugenddämmmerung

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.01.2018

Matthias Ningel kokettiert mit seiner Jugend.

>   mehr lesen...




Kabarett im Jubez

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.01.2018

Wortwaffengewaltig feuert Sascha Korf „Aus der Hüfte, fertig, los!“ (Fr, 26.1.) bei seiner fünften Bühnenshow.

>   mehr lesen...


Die Fledermaus

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2018

Mit der „Fledermaus“ hat Johann Strauß (der Jüngere) 1874 einen Operetten-Hit gelandet.

>   mehr lesen...




The Blues Brothers

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2018

Eigentlich als kurzer Fernseh-Sketch gedacht, wurde aus der Story der „Blues Brothers“ ein Kino-Hit.

>   mehr lesen...