VVK-Start: 35. Gernsbacher Puppentheaterwoche

Bühne & Klassik // Artikel vom 15.02.2024

Die Reise zum Mittelpunkt der Erde (Foto: Carlo Bansini)

Vom 16. bis 23.3. geht das Klassikerfestival der Puppentheaterszene in Gernsbach in seine 35. Saison.

22 Vorstellungen zeigen die grenzenlosen Möglichkeiten des Puppentheaters. Für das Programm zeichnen sich auch 2024 wieder Florian Kräuter und Jana Weichelt verantwortlich. Beide sind als Puppenspieler und Theaterschaffende am Städtischen Puppentheater Magdeburg tätig.

Los geht’s am Sa, 16.3., 20 Uhr, mit „Der Fall Hamlet“, einem Rachedrama mit Puppen nach Shakespeare. Das Familienstück am So, 18.3., 19 Uhr, ist eine rasante Reise der Fantasie: Das Erfreuliche Theater aus Erfurt zeigt „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“. Ein Highlight ist sicher auch „Milch-Märchen-Rechnung“ von Peter Müller und Gundolf Nandico, die ein Alphorn auf musikalische Reise schicken (Di, 19.3., 20 Uhr). Die Puppenspieler Abdul Haq Haqjoo (Afghanistan) und Lutz Grossman zeigen eine eigene Version des Grimm-Märchens „Hans im Glück“, die sich stark auf die Situation in Afghanistan konzentriert.

„Hassan im Glück“ steht am Mi, 20.3. um 15 Uhr und am Do, 21.3. um 20 Uhr bei „Puppe-Spezial“ auf dem Spielplan, beim Abendtermin mit afghanischem Abend Filmvorführung, Podiumsdiskussion und afghanische Küche. Zum krönenden Abschluss zeigt am Sa, 23.3., 20 Uhr, das Ensemble Materialtheater aus Stuttgart „Drei Affen“, eine „Parabel vom Aufstand der Dinge“. -rw

VVK-Start: Do, 15.2., 9 Uhr via reservix.de oder vor Ort in der Touristinfo, 16.-23.3., Stadthalle Gernsbach
www.gernsbacher-puppentheaterwoche.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 1?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL