Weingartner Musiktage Junger Künstler 2007

Bühne & Klassik // Artikel vom 21.09.2007

"Der Kontrabass ist kein Instrument, sondern ein Hindernis!", schrieb Patrick Süskind in seinem Theater-Dauerbrenner "Der Kontrabass".

Dennoch steht das Hindernis als Leitmotiv über der aktuellen Auflage der Musiktage in Weingarten vom 21. September bis 7. Oktober. Aus gutem Grund: Schließlich spricht Süskind an anderer Stelle im Stück vom zentralen Orchesterinstrument, ohne das ein Orchester explosionsartig auseinanderfällt." Doch es gibt auch ein musikalisches Leben ohne die dicke Berta.

Eröffnet wird das Festival (sinnigerweise einmal von einer Blechbläser-Familie und deren Freundeskreis gegründet) mit "Acht Jahreszeiten" (Fr, 21.9., 20 Uhr Ev. Kirche). Die Violinistin Tianwa Yang, deren europäische Konzertkarriere in Weingarten begann, spielt Vivaldis "Vier Jahreszeiten" und Piazzollas "Vier Jahreszeiten in der Großstadt am Hafen". Macht zusammen acht. Begleitet wird sie vom Ensemble MusiciJAHNa um Geigen-Prof Jörg-Wolfgang Jahn. "Bass muss sein!" ist das Thema einer Musikstunde mit Hans Hachmann (Sa, 22.9., 10 Uhr, Rathaus Weingarten). Früher gab es seine beliebte Musikstunde on air auf SWR 2, jetzt die Plauderei mit Gesicht und Stimme. Geistliche und weltliche Vokalmusik bringt das Ensemble "milagro" aus Karlsruhe, das sich aus ehemaligen Helmhöltzlern rekrutiert und von Andreas Reibenspies geleitet wird (So, 23.9., 19 Uhr, Ev. Kirche).

Dann wird das Festival deutlich basslastig: Stefan Rieger spielt den "Kontrabass" und gibt ein typisches Bild vom Leben eines Tuttisten am dritten Pult und seiner unerfüllten Liebe zur Mezzosopranistin Sarah; das alles lässt sich nur mit viel Bier ertragen (Sa, 29.9., 20 Uhr, Autohaus Morrkopf).

Kontrabass spielen hat mit Musik nichts zu tun, es ist körperliche Schwerstarbeit bei "ungeheurem Flüssigkeitsverlust". Ein echtes Schmankerl ist das Konzert des Mike Svoboda Ensembles. Der bekannte Posaunist ist ein Grenzgänger zwischen Jazz, neuer Musik und Klassik und zieht von Debussy bis Ravel, Gershwin und Wagner alles durch einen hochkonzentrierten Kakao. Unbedingt hingehen (So, 30.9., 19 Uhr, Autohaus Morrkopf).

Zum Auftakt des Kontrabass-Wettbewerbes (drei Runden, 4. bis 6.10., Ev. Kirche) stellen sich Kontrabassklassen der Region vor (Di, 2.10., 18 Uhr, Ev. Kirche). Das Preisträgerkonzert des Wettbewerbs präsentiert die Besten mit Werken von Bottesini und Koussevitzky (So, 7.10., 19 Uhr, Ev. Kirche). Für Kinder (ab vier Jahren!) spielt die marotte Prokofiews "Peter und der Wolf" (So, 27.9., 17 Uhr, Ev. Gemeindehaus). Erstmals gibt es verschiedene Abonnements und besonders günstige Karten für Schülergruppen (50 Cent pro Ohr). Infos unter www.weingartner-musiktage.de. -hs

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Enissa Amani

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 11.05.2018

Die Supertussi jettet mit neuem Programm durch die Welt.

>   mehr lesen...




Der neue Karlsruher Ring

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 28.03.2018

Ein Mammutprojekt steuert auf seinen Höhepunkt zu.

>   mehr lesen...




Chinesischer Nationalcircus

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.03.2018

Nach Shanghai, der Verbotenen Stadt und Chinatown ist nun Hongkong das Thema des Chinesischen Nationalcircus, der seine Heimat durch Geschichten von legendären Orten anschaulich vermitteln will.

>   mehr lesen...


Akademie des Tanzes Mannheim

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.03.2018

Die Geschichte der Mannheimer Akademie des Tanzes geht bis ins 18. Jahrhundert zurück.

>   mehr lesen...




Hair

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.03.2018

Eine Gruppe Langhaariger im New York der späten 1960er.

>   mehr lesen...


Mélodies françaises

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 25.02.2018

Musikalischen Charme und Esprit aus Frankreich versprüht dieses Trio.

>   mehr lesen...




Atze Schröder

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.02.2018

Getönte Brille, Lockenhelm und der Ellbogen baumelt lässig aus dem Cabriofenster – so gechillt nimmt Atze Schröder Fahrt auf für sein neues Programm.

>   mehr lesen...




Cantus Solis

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.02.2018

Unter dem Titel „Polifonía“ stellt der Kammerchor Cantus Solis Karlsruhe mit der renommierten Bandoneon-Spielerin Karin Eckstein geistliche Chormusik und Tangos aus Lateinamerika und Spanien vor.

>   mehr lesen...




Don Quixote & Pierrot Lunaire

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.02.2018

Claus Temps (Bassbariton) und Heike Bleckmann (Klavier) folgen den musikalischen Spuren der großen literarischen Helden der Vergeblichkeit und deren Hingabe an die Illusion.

>   mehr lesen...