Wir sind die Neuen

Bühne & Klassik // Artikel vom 17.05.2018

Wir sind die Neuen

Die Mieten in München sind zu teuer geworden.

Anne, Eddie und Johannes ziehen wieder als WG zusammen und machen da weiter, wo sie in den 70ern aufgehört hatten: Mit lauter Musik und ausschweifenden Diskussionen bei Rotweinkonsum. Darauf kommen die Nachbarn von oben drüber gar nicht klar. Ab zehn soll es ruhig sein, die jungen Studenten wollen lernen und schlafen.

Das Theaterstück nach dem Film von Ralf Westhoff lässt Generationen und Lebensmodelle aufeinander prallen. Tessa Gasser führt Regie. -fd

Premiere: Do, 17.5., 20 Uhr, 18./30.5., 1./2./6./8./9./14.6., je 20 Uhr, Jakobus-Theater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 02.03.2019

„Heiter bis rauschend!“ heißt das erfolgreiche Format , das am Sa, 2.3., 20 Uhr, von Johannes Blomenkamp wieder einen „Orgelfasching“ in der Durlacher Stadtkirche bietet.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.02.2019

Carsten Wiebusch kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.02.2019

In einer Sozialbau-Siedlung lebt Familie Schlüter.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.02.2019

„Le gai mariage“ heißt Gerard Bittons Komödie im französischen Original mit schöner Doppeldeutigkeit.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.02.2019

So dürftig ihr Gesangstalent, so groß ihr Mut.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.02.2019

„Männer sind anders. Frauen auch!“, wissen Thomas Hänsel und Friederike Krahl.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.02.2019

Das Ensemble 99 des Reithallen-Theatervereins startet mit seinem „Stück über Warteschleifen, Höhenflüge & Bruchlandungen“ ins Jahr.