ZKM-Hertzlabor

Bühne & Klassik // Artikel vom 02.06.2021

1886 stieß Heinrich Hertz an der Technischen Hochschule Karlsruhe auf die elektromagnetischen Wellen.

Drahtlose Informationsübermittlung führt also immer zurück auf Karlsruhe. Das Hertzlabor am ZKM greift den Forschergeist des Physikers auf. Hier entstehen künstlerische Werke zwischen Bild und Musik und es wird am aktuellen Stand der Medientechnologie geforscht. Live auf Instagram lädt das „Living Lab“ zu einem Blick hinter die Kulissen ein (Mi, 2.6., ab 11 Uhr). Am Abend führen Ludger Brümmer und Dan Wilcox ins Thema Klangverräumlichung ein und stellen die Software „Zirkonium“ vor, die dafür am Hertzlabor entwickelt wird (19 Uhr, www.zkm.de/livestream).

Ebenfalls online findet die diesjährige Ausgabe des biennalen Festivals „Next Generation“ statt. Hier treffen sich Hochschulstudios für elektronische Musik aus Deutschland und Nachbarstaaten. Wer wissen will, was die junge Generation experimentierfreudiger elektronischer MusikerInnen interessiert, sollte vom 25. bis 27.6. jeweils zwischen 18 und 21 Uhr auf www.zkm.de/livestream eintunen. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 9?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL



Bühne & Klassik // Artikel vom 12.07.2021

Die Vorsorgemaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus’ zwingen die Volksschauspiele Ötigheim dazu, das Gastspielprogramm des „Theatersommers“ zu modifizieren.





Bühne & Klassik // Artikel vom 09.07.2021

Zu den beliebtesten Trends der vergangenen Jahre in der Welt der Bühnen und der Filme gehört der Steampunk.