Zwischen den Welten

Bühne & Klassik // Artikel vom 10.11.2010

Obgleich ihn Kritiker im frühen 19. Jahrhundert als einen „der bedeutendsten und achtungswerthesten Componisten unserer Zeit“ geschätzt haben, wird Johann Evangelist Brandls Werk heute nur noch selten gespielt.

Zu seinem 250. Geburtstag nehmen sich Muks-Dozenten des letzten fürstbischöflichen Musikdirektors am Bruchsaler Hof an.

Einen Vortrag zu Brandls Wirken „Zwischen den Welten“ hält die Musikwissenschaftlerin Ursula Kramer von der Uni Mainz. -pat

So, 14.11., 11 Uhr, Schloss Bruchsal, Kammermusiksaal, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 5.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL