19 Jahre Unverschämt

Clubkultur // Artikel vom 01.12.2008

Seit unglaublichen 19 Jahren ist das Unverschämt am Mühlburger Tor eine der wenigen Konstanten im Karlsruher Nachtleben.

Weit über die Stadtgrenzen hinaus wurde das UV bekannt durch seinen rockigen Sound – in den Anfangstagen traten hier z.B. Pink Cream 69 auf! Anfang der 90er etablierte das Unverschämt die heute große Gothic-Szene in Karlsruhe (u.a. mit DJ Mozart von Umbra et Imago) und feierte mit den Schlager-Parties legendäre Kult-Feten. Konstanz im positiven Sinne heißt aber auch, dass man sich über die Jahre immer wieder neu erfunden hat – und das nicht nur durch die extravaganten Dekos.

Auch bauliche Maßnahmen wie aktuell der zweite Floor, die Jack-Daniels-Lounge, sorgen dafür, dass man sich mit den Musikspecials noch besser auf die Gäste einstellen kann. Während unter der Woche viele aktuelle Dance-Tracks durchs UV schallen, ist das Wochenende auch nach 19 Jahren eher den rockigen Klängen vorbehalten, ob nun freitags Hardrock, Metal, Gothic und Nu-Metal oder samstags Alternative und Rock/Pop.

Vom 4.-6.12. wird jedenfalls groß das 19-Jährige gefeiert. Reinschnuppern lohnt sich bei freiem Eintritt schon am Donnerstag, wo neben Disco/Rock und Pop auf dem zweiten Floor die neue „Landhaus-Lounge“ mit DJ Benni Landhäuser und seinem Funk-Soul-Disco Mix lockt. Am Fr, 5.12. heißt es „Hard Stuff“ mit Hardrock, Metal, Gothic und Nu-Metal sowie einem UV-Revival auf Floor II mit dem originalen UV-Sound der 80er und 90er.

Am Sa, 6.12. schließlich steht Alternative, Pop und Rock auf dem Programm, am Start sind zahlreiche aktuelle und vergangene UV-DJs und natürlich gibt’s an allen drei Tagen zahlreiche Specials. -rw

4-6.12., Unverschämt, Mühlburger Tor
www.uv-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 4?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.





Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.





Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.





Clubkultur // Artikel vom 15.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände lässt das nächste technoide Licht-Hup-Konzert ertönen.





Clubkultur // Artikel vom 01.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände wird nach dem Auftritt von Fritz Kalkbrenner zwei weitere Male zum Autorave-Floor.



Clubkultur // Artikel vom 17.06.2020

Die Situation und der Ausblick für die Alte Hackerei ist und bleibt angespannt.



Clubkultur // Artikel vom 26.05.2020

Als Antwort darauf, dass seit Mitte März das gesamte Nachtleben behördlich stillgelegt ist, um die Ausbreitung des Corona-Virus’ zu unterbinden, erklärte sich Berlin Clubkulture solidarisch und bringt mit unitedwestream.org den größten digitalen Club nach Hause.



Clubkultur // Artikel vom 15.05.2020

Als erste geschlossen, als letzte wieder geöffnet – auch wenn jetzt schon vielerorts über diverse Lockerungen gesprochen wird, ist eine Öffnung für Clubs und Livekonzerte noch lange nicht absehbar.