After-art-Party 2017

Clubkultur // Artikel vom 18.02.2017

Zum fünften Mal lädt der DJ, Producer, Clubmacher und Freund der Künste, Shahrokh Dini, Sammler, Aussteller, Künstler, Kulturschaffende, Kunstfreunde, Bohèmians und alle anderen Ausgehfreudigen zur offiziellen „After-art-Party“ ins Staatstheater.

Ganz oben an Deck steht diesmal einer der besten deutschen DJs überhaupt: Rainer Trüby, Macher der legendären Freiburger Waldsee-Partyreihe „Root Down“, der ein extragutes Händchen für House-, Techno-, Jazz-, Latin- und Elektronika-Mixes hat.

Zweiter Headliner ist Franck Roger, den manch einer vielleicht noch aus alten „Mood Lounge“-Zeiten im Ohr hat. Die feste Größe der Pariser Deep-House-Szene hat schon mit Koryphäen wie Masters At Work, Osunlade oder DJ Spinna gearbeitet und durchzieht seine seelenvollen Funky-Sets und seine eigenen Produktionen mit druckvollen Bässen und Soul-Stimmen.

Später am Abend lässt dann auch der Host des Abends etwas von sich hören und man wird wieder Augen machen, was das jüngst fürs interaktive „Schlosslichtspiele“-Game „Capture The Pyramide“ u.a. mit dem „Red Dot Design Award“ verzierte Kreativnetzwerk Pong.li an Visuals auf die Wände wirft. Den kleinen Floor bespielen die DJs Ubbo Gronewold und DJ 2xC. -rw

Sa, 18.2., 22.30-5 Uhr, Badisches Staatstheater, Karlsruhe - präsentiert von INKA

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 9.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL