Alex Gopher – „My New Remixes“

Clubkultur // Artikel vom 22.11.2009

Zweite Compilation des Monats ist Alex Gophers Doppel-CD „My New Remixes“ (Groove Attack).

Der Pariser war mit seinem Label „Solid“ (mit Etienne de Crecy) an „Superdiscount“ beteiligt und gehört zu den Pionieren des French Filter House. Jetzt präsentiert er Remixe für Who Made Who, Benny Banassi vs David Bowie, IAM oder Fischerspooner plus einen neuen Track mit seinen Freunden AIR, die beide früher bei seiner Band „Orange“ spielten. 

Gopher, selbst von Haus aus eigentlich Bassist, hat sich gerne vom rockistischen Edgen Banger/Kitsune-Sound infizieren lassen und bringt seine straight auf den Dancefloor produzierten Tracks voll auf den Punkt. Tolle Scheibe(n). -rowa

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …




Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …


Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …


Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …


Electric Monk & Compost Records Night

Clubkultur // Artikel vom 15.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände lässt das nächste technoide Licht-Hup-Konzert ertönen.

Weiterlesen …