Algorave

Clubkultur // Artikel vom 19.11.2016

Yes: Karlsruhe ist eine Hochburg des Algorave!

Zwischen Konzert, Nerd-Event und Party angesiedelt, feiert dieses Veranstaltungsformat, dass man zu Algorithmen feiern kann. Die Musiker auf Algoraves programmieren ihre eigenen Software-Tools, oft entsteht die Musik durch Live-Coding erst on stage.

Das Line-up ist international und lokal zugleich: Renick Bell aus Japan releast dekonstruierten Techno auf Lee Gambles Label UIP, Kindohms Algo-Bass entsteht in Minneapolis und die Algobabez aus dem UK sind das digitale Äquivalent zu den Riot Grrrls. Hinzu kommt Karlsruher Lokalkolorit mit Esther A. Romeros live gecodetem Dark Techno und dem No Input Ensemble, das eine Ambient-/Noise-Lounge aufmacht.

Ein Ambient-Set aus dem Hause Leaf Audio, die im Vorfeld einen Synth-Bastel-Workshop ausrichten, rundet die Zahlen, halt! – das Line-up ab. -fd

Sa, 19.11., 20 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …




Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …


Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …


Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …


Electric Monk & Compost Records Night

Clubkultur // Artikel vom 15.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände lässt das nächste technoide Licht-Hup-Konzert ertönen.

Weiterlesen …