Ang3wandt3 3l3ktronik

Clubkultur // Artikel vom 19.06.2014

Elektronische Soundmanöver jenseits der gemäßigten Wellen unternimmt die dritte Ausgabe von „Ang3wandt3 3l3ktronik“.

Zum ersten Mal als zweitägiges Mini-Festival aufgezogen. Für unkonventionellen Gear-Gebrauch steht das No Input Ensemble, ein Quintett, das seine gesamte Musik aus mischpultinternen Feedbackschleifen zapft. Die Krachsplitter von N(S)N vs. Adranig und der vielleicht tanzbare Speedcore von NGYN komplettieren den ersten Abend (Do, 19.6.).

Tags drauf begleitet Sieqsonick aus Frankfurt seinen Endzeit-Industrial mit Visuals und der Niederländer Logosamphia zerschreddert genüsslich Polka-Samples. Sanft bis dreckig-hypnotisch kann das Duo Eisenlunge, und bei Brofist vom Karlsruher nil-Kollektiv gehen Sound und Visuals ein bestrickendes Bündnis ein (Fr, 20.6., jeweils 21 Uhr, AKK am KIT). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL