Ang3wandt3 3l3ktronik

Clubkultur // Artikel vom 19.06.2014

Elektronische Soundmanöver jenseits der gemäßigten Wellen unternimmt die dritte Ausgabe von „Ang3wandt3 3l3ktronik“.

Zum ersten Mal als zweitägiges Mini-Festival aufgezogen. Für unkonventionellen Gear-Gebrauch steht das No Input Ensemble, ein Quintett, das seine gesamte Musik aus mischpultinternen Feedbackschleifen zapft. Die Krachsplitter von N(S)N vs. Adranig und der vielleicht tanzbare Speedcore von NGYN komplettieren den ersten Abend (Do, 19.6.).

Tags drauf begleitet Sieqsonick aus Frankfurt seinen Endzeit-Industrial mit Visuals und der Niederländer Logosamphia zerschreddert genüsslich Polka-Samples. Sanft bis dreckig-hypnotisch kann das Duo Eisenlunge, und bei Brofist vom Karlsruher nil-Kollektiv gehen Sound und Visuals ein bestrickendes Bündnis ein (Fr, 20.6., jeweils 21 Uhr, AKK am KIT). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 2?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …




Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …


Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …


Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …