Angriff aufs Schlaraffenland

Clubkultur // Artikel vom 15.12.2007

Auf einen äußerst kurzweiligen Abend mit zwei ausgewiesenen superangenehmen Zeitgenossen darf man sich beim „Angriff aufs Schlaraffenland“ freuen:

DJ Marczett (Handmade) ist eigentlich Barmann im Gotec und hat sich nach ein paar Jahren Abstinenz mal wieder hinter die Decks verirrt. FR:EX ist, im Pendel, ebenfalls Barmann und feiert sein Zehnjähriges hinter den Plattenspielern. Die Musik: „Minimal- bis Tech-House, jedenfalls druckvoll und groovig vorwärts“, versprechen die Protagonisten.


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL



Live Coding Hacklab

Clubkultur // Artikel vom 28.01.2022

Live-Coding hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer der beliebtesten Performance-Praktiken für elektronische Musik gemausert.

Weiterlesen …




Die Querfunker stellen sich vor: „What’s Inside The Box?“ von Christoph „Toolbox“ Holzwarth

Clubkultur // Artikel vom 03.12.2021

Hinter dem vielseitigen Alias Toolbox steht Christoph Holzwarth, neben seiner Tätigkeit als Sendetechniker bei Querfunk ist er Musikproduzent und Host der Musiksendung „What’s Inside The Box?“, in der sich der 25-Jährige ganz locker durch alle House- und Dance-Untergenres wühlt.

Weiterlesen …


IG Clubkultur: Offener Brief „Ausgetanzt“

Clubkultur // Artikel vom 02.12.2021

In einem offenen Brief mit dem Titel „Ausgetanzt – jetzt Klarheit für BetreiberInnen & KulturakteurInnen schaffen“ wendet sich die Interessengemeinschaft Clubkultur Baden-Württemberg im Vorfeld der neuen Corona-Beschlüsse an die Landespolitik.

Weiterlesen …




Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …


IG Clubkultur: Offener Brief zur neuen Corona-Verordnung des Landes

Clubkultur // Artikel vom 18.10.2021

Offener Brief der Interessengemeinschaft Clubkultur Baden-Württemberg an den Amtschef des Sozialministeriums Uwe Lahl.

Weiterlesen …