Astronautalis

Clubkultur // Artikel vom 02.05.2013

Andy Bothwell alias Astronautalis aus Jacksonville bastelt seit Jahren an seinen Songskizzen zwischen Indierock, HipHop und Songwriter-Folk.

Stets ein wenig neben der Spur kratzend und sich langsam in Hypnose groovend, rollen die Songs voran und Bothwell singt, rappt und motzt wie eine Mischung aus Tom Waits und Isaac Brock (Modest Mouse).

Sein Album „This Is Our Science“ hievte ihn 2011 nicht nur in die Billboard-Charts, sondern verschaffte ihm auch eine solide Nummer neun in den HipHop-iTunes-Charts. Dennoch agiert der belesene Rapper weiter ohne Major-Label im Rücken. Support kommt vom Indierap-Duo dyxz.rndr (Mühlheim/London). -rw

Mi, 8.5., 21 Uhr, Halle 14, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von K-Gruppe |

+ Parenthetical Girls

Die PARENTHETICAL GIRLS aus Portland liefern theatralische Dramen, exaltierten Tanz und generell unpackbar schöne und brüchige Musik voller Glockenklang in allen Facetten. Und dazu diese Stimme! Die Truppe um Zac Pennington bringt jetzt auf einem europäischen Label namens SPLENDOUR ihr neues Album „Privilege“ heraus - eine Compilation verschiedener EPs, die sie in den letzten Jahren seit dem letzten regulären Album veröffentlicht hat. Wir haben sie sehr vermisst! Mit dabei im Lineup sind auf dieser Tour auch zwei Mitglieder der Band MENOMENA.

Bitte addieren Sie 7 und 2.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL