Bento

Clubkultur // Artikel vom 17.09.2015

Statt den Gegnern in der Kreisliga lässt der passionierte Kicker Gustl diesmal die Plattenteller rotieren, eine Sporttasche gefüllt mit House- und Discoscheiben locker über die Schultern geworfen (Do, 17.9.).

Eine Woche später zimmert Simone Müller, auch als Ryoba unterwegs, ein Set aus Brettern, die nicht zwingend aus Techno bestehen müssen (24.9.). Besuch aus der Region dann im Oktober: Die geheime Musikmetropole Pforzheim bringt immer wieder neue Gesichter hervor.

Da wäre die Crew von Niller Records um Rautzi, die am 1.10., eine unbestimmte Anzahl an DJs entsendet, oder auch Johnec Kaasman (8.10.). Hier wie da sei versprochen: House, Hip-Hop, Soul, Dub, Surprises. Benito Blanco nennt den Bruchsaler Dub Club „su casa“ und bespielt auch gern mal Karlsruher Locations mit seinem techy, funky, housey Sound (15.10.).

Neben den DJ-Donnerstagen (jeweils 19-22 Uhr) steht auch die „Bento.Düne“, eine offene Lesebühne, regelmäßig im Kalender am Werderplatz – diesmal am Mi, 14.10. um 20 Uhr. Der Sonntag gehört dem Brunch (11 Uhr) und dem Sippen-„Tatort“ (20.15 Uhr). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL