Big Bait Records

Clubkultur // Artikel vom 13.05.2009

Es tut sich was in der hiesigen Label-Landschaft.

Das neue Label Big Bait Records von Niels Hofheinz hat sich französisch angehauchtem House verschrieben. Neben eigenen Tracks unter seinem Künstlernamen Peter Clamat finden sich im Labelpool Produzenten wie Le Garçon Flashy, Citizen Funk, Scherbe oder Lars Angeles.

Hofheinz studierte Musikwissenschaften, Philosophie und Kunstgeschichte und absolvierte eine Ausbildung als Audio Engineer. Ende 2008 begann man mit Free-mp3-Releases im Netz, seit kurzem ist sein erstes Peter-Clamat-Album als Online-Release bei i-Tunes, Beatport oder Musicload erhältlich.

Eine EP wird als Vinyl ausgekoppelt – und bei den Gigs im Mai/Juni u.a. im Block C wird eine limitierte Sonderauflage auf CD erhältlich sein. Eine erste Label-Compilation steht in den Startlöchern. -dasch


Fr, 15.5., 22 Uhr, Block-C Peter Clamat „Paris Express“; Do, 11.6., 22 Uhr, Block C: Citizen Funk (Clamat & Scherbe)
www.bigbaitrecords.com
www.myspace.com/bigbaitrecords

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL