Break Your Neck & Friday Hard Stuff im UV

Clubkultur // Artikel vom 23.05.2011

Nach dem großen Erfolg steigt die „Break Your Neck“-Party von DJ Abyss.

Mit einer fetten Mixtur aus Nu-Metal und Metal Core am Do, 28.5. ab 22 Uhr auf dem großen Floor (Floor II Rock, Pop, Alternative).

Noch mehr harten Stoff gibt’s seit über 21 Jahren beim kultigen „Friday Hard Stuff“: Auf dem Mainfloor läuft Hardrock, Metal, Gothic und Nu-Metal, in die Jacky-Lounge locken wechselnde Specials wie Best Of Metal, EBM, Gothic, Electro oder Hard- und Poser-Rock. -rw

Do, 28.5., 22 Uhr (bis 22.30 Uhr freier Eintritt), Unverschämt, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 4?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL



Live Coding Hacklab

Clubkultur // Artikel vom 28.01.2022

Live-Coding hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer der beliebtesten Performance-Praktiken für elektronische Musik gemausert.

Weiterlesen …




Die Querfunker stellen sich vor: „What’s Inside The Box?“ von Christoph „Toolbox“ Holzwarth

Clubkultur // Artikel vom 03.12.2021

Hinter dem vielseitigen Alias Toolbox steht Christoph Holzwarth, neben seiner Tätigkeit als Sendetechniker bei Querfunk ist er Musikproduzent und Host der Musiksendung „What’s Inside The Box?“, in der sich der 25-Jährige ganz locker durch alle House- und Dance-Untergenres wühlt.

Weiterlesen …


IG Clubkultur: Offener Brief „Ausgetanzt“

Clubkultur // Artikel vom 02.12.2021

In einem offenen Brief mit dem Titel „Ausgetanzt – jetzt Klarheit für BetreiberInnen & KulturakteurInnen schaffen“ wendet sich die Interessengemeinschaft Clubkultur Baden-Württemberg im Vorfeld der neuen Corona-Beschlüsse an die Landespolitik.

Weiterlesen …




Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …


IG Clubkultur: Offener Brief zur neuen Corona-Verordnung des Landes

Clubkultur // Artikel vom 18.10.2021

Offener Brief der Interessengemeinschaft Clubkultur Baden-Württemberg an den Amtschef des Sozialministeriums Uwe Lahl.

Weiterlesen …