Carambolage & Liebstoeckel

Clubkultur // Artikel vom 18.10.2012

Schon länger sind ja Bars, Clubs und Lounges mit Sperrmüll-Mobiliar schwer angesagt.

Das Carambolage direkt gegenüber der Uni gilt dank seiner gemütlich-trashigen Einrichtung schon immer als das „heimliche Wohnzimmer“ der Karlsruher Clublandschaft. Seit über 20 Jahren schart hier Christian Pulkert frische engagierte Teams um sich, die den Laden zu einer absoluten Institution im Karlsruher Nachtleben gemacht haben.

Seit dem Frühsommer ist hier Mojique Herrmann fürs Programm zuständig, es finden wieder mehr Konzerte statt, ein Nachtflohmarkt (1.11.), musikalisch gibt’s nun auch den einen und anderen Rock-Tag, aber prinzipiell heißt es: sieben Tage die Woche wechselnde Partys und DJs quer durch die musikalischen Gemüsegärten aus Indie, Elektro, Pop, Alternative und Vintage-Sounds.

Ein Extratipp geht an den besten Indie-Elektronika-Mix der Stadt: Am Sa, 20.10. zelebrieren die DJs Bowsey und der uns cool durch viele INKA-Partys begleitende DJ Mr Ripley ihre „London Calling“-Party mit einem Mix aus Indie, Brit Pop und Elektro-Pop-Schlenkern. Der schwer extravagant designte Club Liebstoeckel liegt direkt über dem Carambolage, mit dem man jeweils mittwochs bei House/Techno zur größten Mittwochsparty der Stadt verbunden ist – außer an Halloween.

Ansonsten fährt man ein tolles eigenes Programm – für extravagante Aktionen wie das Schneewittchen-Shooting tut man sich auch gerne zusammen: Am Sa, 3.11. spielt im Carambolage Christophe G. Hirsch Indie, Pop und Rock, im Liebstöckel gibt’s Elektro, Minimal und House-Beats von LeRazz und René Le Bon inklusive Getränkespecials. Außerdem findet ein Schneewittchen-Fotoshooting statt: „All unsere Gästinnen dürfen freiwillig in ein Schneewittchenkostüm rutschen und sich mal so richtig märchenhaft darstellen. Die Bilder werden alle auf Facebook einsichtig dargestellt und im Dezember wird es dann eine große Schneewittchen-Bilderausstellung im Carambolage geben.“ -rw

Club Carambolage, Kaiserstr. 21; Club Liebstoeckel, Kaiserstr. 21, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 7.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.





Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.





Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.





Clubkultur // Artikel vom 15.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände lässt das nächste technoide Licht-Hup-Konzert ertönen.





Clubkultur // Artikel vom 01.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände wird nach dem Auftritt von Fritz Kalkbrenner zwei weitere Male zum Autorave-Floor.



Clubkultur // Artikel vom 17.06.2020

Die Situation und der Ausblick für die Alte Hackerei ist und bleibt angespannt.



Clubkultur // Artikel vom 26.05.2020

Als Antwort darauf, dass seit Mitte März das gesamte Nachtleben behördlich stillgelegt ist, um die Ausbreitung des Corona-Virus’ zu unterbinden, erklärte sich Berlin Clubkulture solidarisch und bringt mit unitedwestream.org den größten digitalen Club nach Hause.



Clubkultur // Artikel vom 15.05.2020

Als erste geschlossen, als letzte wieder geöffnet – auch wenn jetzt schon vielerorts über diverse Lockerungen gesprochen wird, ist eine Öffnung für Clubs und Livekonzerte noch lange nicht absehbar.