Clef

Clubkultur // Artikel vom 13.02.2015

„Lust For Live“ ist der Wahlspruch des vergangenen Oktober im stilvollen 20er-Jahre-Look eröffneten Kiwi-Nachfolgers.

Jeden Freitag fährt die Hausband des Clef Clubs in der Kaiserpassage ab 20 Uhr ihre Verstärker hoch – und dabei können Die dicken Kinder nicht erst seit dem Auftritt von Edo Zanki meist auch honorige Gäste auf der Bühne begrüßen. Als nächstes stimmen Stefanie Nerpel (13.2.), Sascha Kleinophorst (20.2.), Jennifer Loosemore (27.2.) und Cris Cosmo (13.3.) mit ein.

Samstags heißt es dann ab 22 Uhr während der „Nifty“-Nights von Resident-DJ Wildcut: „Alors on danse!“ Für clubbigen Sound sorgen der Münchner House-DJ Markus Winter (21.2.) sowie Bopser (28.2.) und das Duo Audioliebe (7.3.), bei denen ebenfalls Disco und Black Music an Deck kommt. Und weil Karlsruhe seinen 300. feiert, verzichtet das Clef an allen 52 Wochen des Stadtgeburtstags-Jahres aufs Eintrittsgeld! -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 7.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL