Compost Blacklabel Series Vol.3

Clubkultur // Artikel vom 15.06.2008

Das Aus diverser Indievertriebe traf auch Compost.

Mit der Black-Label-Vinyl-Serie verschaffte man sich nicht nur wieder schwer Respekt auf den Dancefloors, dementsprechend gut laufen sie auch: Damit auch Nicht-DJs in der Genuss des Sounds des schwarzen Goldes kommen, ist nun "Compost Blacklabel Series Vol.3" (Compost/Groove Attack) als CD raus, die sich locker flockig fingerschnippend, aber tief rollend durch House aller Spielarten groovt.

Einflüsse aus anderen Genres wie klassischem 80s-Electro sind nicht zu überhören. Auch "Shahrokh Sound Of K" sind mit ihrem deepen "Break It Down"-Dub vertreten. Anspieltipps (alles ist gut) sind z.B. Muallem, Phreek Plus One, Alex Attias und die Tracks von Jay Shepheard, die an die seligen Inner City erinnern. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …




Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …




Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …


Electric Monk & Compost Records Night

Clubkultur // Artikel vom 15.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände lässt das nächste technoide Licht-Hup-Konzert ertönen.

Weiterlesen …


Verschoben: Electric Monk

Clubkultur // Artikel vom 01.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände wird nach dem Auftritt von Fritz Kalkbrenner zwei weitere Male zum Autorave-Floor.

Weiterlesen …


Alte Hackerei: Drohende Insolvenz

Clubkultur // Artikel vom 17.06.2020

Die Situation und der Ausblick für die Alte Hackerei ist und bleibt angespannt.

Weiterlesen …