Dave Vega

Clubkultur // Artikel vom 26.01.2008

Ein tolles Line Up hat die erste DarkDataMovement-Party im neuen Jahr.

Den Startschuss geben ab 22 Uhr Flip Sanders & Analogue, gefolgt von Datapimp, der vor den Frankfurtern das Tempo mit Sicherheit noch mal anziehen wird.

Danach steht der Ex-Karlsruher, Wahlfrankfurter und jetzt Neu-Berliner Dave Vega an den Decks, der seit 2003 für das Label Playhouse/Ongaku tätig ist und inzwischen in allen bekannten deutschen Clubs wie Robert Johnson, Berghain/Berlin, Cocoon oder dem Harry Klein in München aufgelegt hat. Danach wird kein Geringerer als Heiko M/S/O Platten bis zum Partyende kreiseln lassen.

Er ist mit Ata Labelgründer von Klang/Playhouse und einer der besten deutschen DJs. Auch der kleine Floor hat es in sich: Dort geben Feydh Rotan, Mitgründer der Electro Nouveau Crew in HD, Bionik als Liveact und Nico D’Acido Gas in Sachen Minimal.


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …




Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …


Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …


Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …


Electric Monk & Compost Records Night

Clubkultur // Artikel vom 15.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände lässt das nächste technoide Licht-Hup-Konzert ertönen.

Weiterlesen …