Die größte Nacht der Studenten 2019

Clubkultur // Artikel vom 14.11.2019

Topsy Turvy

Die Karlsruher Clubszene hat es, wie in den meisten Städten außer den Metropolen, schwer.

Hochkarätige DJ-Bookings sind die Ausnahme, das Entwickeln eigener musikalischer Profile ist angesichts des Bedeutungsverlustes von Musik insgesamt kaum möglich. Nimmt man die zahlreichen Indie-Clubs aber hinzu, ist die Vielfalt weiterhin beeindruckend. Ein Problem für die klassische Clubszene ist das Agostea: Die Discokette diktiert dank eigener Getränkeproduktion mit Kampfpreisen die Szene. Andere wie Die Stadtmitte, ziehen mit „Betreutem Trinken“ nach – ein Kreislauf, den nur die Stadt stoppen kann, indem sie endlich flatartiges Getränkedumping untersagt.

Wer sich selbst ein Bild machen will: Für 6,90 Euro im VVK kann man einige der hiesigen Clubs während der „Größten Nacht der Studenten“ mit einem Ticket scannen. Mit dabei sind auch En Vogue und Krokokeller, Die Stadtmitte, der App-Club in der Kaiserpassage, das Qubes, aus der Hirschstraße der Cen Club, Hello, der M Club (Ex-Nachtbar) und die Karlsruher Kultdisco Topsy Turvy mit ihrem originalen, futuristischen 60er-Jahre-U-Boot-Design, wo Musik und Getränkespecials komplett aufs studentische Publikum ausgerichtet sind. Erstmals am DGNDS-Start ist der Scruffy’s Irish Pub.

Bei Redaktionsschluss nicht vertreten waren z.B. das studentische AKK, wo neben Partys auch Konzerte laufen, Karlsruhes Techno-Club Gotec, die Fettschmelze (Gast-Bookings), das Unverschämt, Shahrokh Dinis Monk Bar (auch Gast-Bookings) oder der Erdbeermund (House, Techno, teils Gast-Bookings). -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Clubkultur // Tagestipp vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.





Clubkultur // Tagestipp vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.





Clubkultur // Tagestipp vom 15.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände lässt das nächste technoide Licht-Hup-Konzert ertönen.





Clubkultur // Tagestipp vom 01.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände wird nach dem Auftritt von Fritz Kalkbrenner zwei weitere Male zum Autorave-Floor.



Clubkultur // Tagestipp vom 17.06.2020

Die Situation und der Ausblick für die Alte Hackerei ist und bleibt angespannt.





Clubkultur // Tagestipp vom 26.05.2020

Als Antwort darauf, dass seit Mitte März das gesamte Nachtleben behördlich stillgelegt ist, um die Ausbreitung des Corona-Virus’ zu unterbinden, erklärte sich Berlin Clubkulture solidarisch und bringt mit unitedwestream.org den größten digitalen Club nach Hause.





Clubkultur // Tagestipp vom 15.05.2020

Als erste geschlossen, als letzte wieder geöffnet – auch wenn jetzt schon vielerorts über diverse Lockerungen gesprochen wird, ist eine Öffnung für Clubs und Livekonzerte noch lange nicht absehbar.





Clubkultur // Tagestipp vom 03.04.2020

Nach dem Club Stadtmitte bietet auch die Alte Hackerei ihrem Publikum Hilfe zur Selbsthilfe, um den kompletten Einnahmenausfall in der Corona-Krise zu überbrücken.





Clubkultur // Tagestipp vom 01.04.2020

Der Musikclub Stadtmitte befindet sich aufgrund des Corona-Shutdowns in einer existenzbedrohlichen Situation.