Die Stadtmitte in Existenznot: Onlinespendenaktion

Clubkultur // Artikel vom 01.04.2020

Der Musikclub Stadtmitte befindet sich aufgrund des Corona-Shutdowns in einer existenzbedrohlichen Situation.

Bereits vor der Schließung durch das Land Baden-Württemberg hat sich die aufkommende Angst in sinkenden Besucherzahlen niedergeschlagen; seit Fr, 13.3. sind der Disco von einem Tag auf den anderen die kompletten Einnahmen weggebrochen, was sie ebenso wenig auf Dauer verkraften kann wie Plüschis Alte Hackerei, die fürs Erste mit einem Online-Merch-Shop versucht, ein bisschen Geld zu generieren.

Hinter der Stadtmitte steht Eigentümer Christian Pulkert, der den Club ohne Investoren und Zuschüsse der Stadt seit 15 Jahren betreibt und nun mit allen Mitteln versucht, das Überleben der Karlsruher Party- und Konzertinstitution zu sichern. Denn selbst mit den bisherigen staatlichen Hilfsmaßnahmen klafft ein großes Loch, das für Pulkert kaum zu stopfen ist. Kredite und Stundungen helfen zwar für den Moment, müssen jedoch irgendwann zurückbezahlt werden, während parallel die regulären laufenden Kosten anfallen. Ob überhaupt staatliche Hilfen für Die Stadtmitte bewilligt werden, ist noch gar nicht geklärt. Das aus vier Mitarbeitern bestehende Stadtmitte-Kernteam befindet sich bereits in Kurzarbeit, für die weiteren 24 Minijobber sieht das Amt keine Hilfen vor. Derzeit hält Pulkert den Betrieb noch durch Rücklagen über Wasser, aber diese Gelder werden schnell aufgebraucht sein, zumal gerade mit umfangreichen Renovierungsarbeiten begonnen wurde.

Daher wurde dem Beispiel vieler Clubs und Discos in anderen Städten folgend über www.gofundme.com eine Spendenkampagne gestartet. Das Ziel von 38.000 Euro basiert auf den laufenden Kosten, die mit der kompletten Schließung von zwei Monate entstehen – und dies vor dem Hintergrund der Ungewissheit, ob sich nach dieser Zeit der gewohnte Alltag einstellen kann oder die Beschränkungen aufrechterhalten werden. Möglicherweise wird der gesamte Veranstaltungsbetrieb erst sukzessive wieder hochgefahren, z.B. für nur 50 oder 100 Gäste oder bestimmte Veranstaltungsarten oder Altersgruppen. Alternativ kann man auch per Paypal direkt an pulkert@die-stadtmitte.de spenden. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 2?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL



Live Coding Hacklab

Clubkultur // Artikel vom 28.01.2022

Live-Coding hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer der beliebtesten Performance-Praktiken für elektronische Musik gemausert.

Weiterlesen …




Die Querfunker stellen sich vor: „What’s Inside The Box?“ von Christoph „Toolbox“ Holzwarth

Clubkultur // Artikel vom 03.12.2021

Hinter dem vielseitigen Alias Toolbox steht Christoph Holzwarth, neben seiner Tätigkeit als Sendetechniker bei Querfunk ist er Musikproduzent und Host der Musiksendung „What’s Inside The Box?“, in der sich der 25-Jährige ganz locker durch alle House- und Dance-Untergenres wühlt.

Weiterlesen …


IG Clubkultur: Offener Brief „Ausgetanzt“

Clubkultur // Artikel vom 02.12.2021

In einem offenen Brief mit dem Titel „Ausgetanzt – jetzt Klarheit für BetreiberInnen & KulturakteurInnen schaffen“ wendet sich die Interessengemeinschaft Clubkultur Baden-Württemberg im Vorfeld der neuen Corona-Beschlüsse an die Landespolitik.

Weiterlesen …




Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …


IG Clubkultur: Offener Brief zur neuen Corona-Verordnung des Landes

Clubkultur // Artikel vom 18.10.2021

Offener Brief der Interessengemeinschaft Clubkultur Baden-Württemberg an den Amtschef des Sozialministeriums Uwe Lahl.

Weiterlesen …