Elektronische Klänge im ZKM

Clubkultur // Artikel vom 10.12.2014

Zum Ende des Jahres läuft das Institut für Musik und Akustik (IMA) am ZKM zur Höchstform auf!

Zum Ende des Jahres läuft das Institut für Musik und Akustik (IMA) am ZKM zur Höchstform auf. Ab Mi, 10.12. gibt es täglich etwas im Kubus hören: Zu Beginn stellt das IMA den Komponisten Klarenz Barlow mit elektronischen und instrumentalen Stücken vor, nur einen Tag später den Portugiesen Paulo Ferreira-Lopes und sein „Formes“-Projekt, und am Fr, 12.12. wandert der Fokus auf „Les Femmes de GRM“, also Frauen, die an dem Pariser Institut für elektronische Musik komponiert haben.

Der Sa, 13.12. gehört Stücken, die am ZKM entstanden sind – diesmal tragen die Gastkünstler Thomas Ankersmit sowie Christoph Illing & Maurilio Cacciatore ihren Teil zur „Produced At IMA“-Reihe bei. Den Abschluss der Konzertwoche macht das Aleph Gitarrenquartett mit Musik von Alberto Hortiguelo, Irene Galindo Quero, Aurélio Edler, Mathias Spahlinger und Marko Nikjodevic am So, 14.12.; Beginn ist immer um 20 Uhr im ZKM-Kubus. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL