Grashüpfer Open Air 2012

Clubkultur // Artikel vom 17.05.2012

Freiluftevents tagsüber mit elektronischer Musik im Grünen entfalten ihren ganz eigenen locker-leichten Reiz.

Zumal wenn es sich um kleinere handelt und nicht um große Open Airs. Vorausgesetzt, Wetter, Musik und eine schöne Location wie bei den „Grashüpfer Open Airs“ auf einem Sportplatz im Hardtwald spielen mit.

Die gibt’s diesmal genehmigungstechnisch leider nicht – aber was heißt schon leider: Auch auf dem Golf-T-Ball bei der Messe in Rheinstetten ist das Gras saftig, und das Line-Up, das Hühnestall Events hier angerichtet haben, ist ebenfalls exzellent: Nicone & Sascha Braemer haben bei Stil und Talent ihr zu Recht hochgelobtes Album „Romantic Thrills“ draußen, Techno und House zum Teil mit Vocals, sexy Geplucker für den Sommeranfang.

Den Frankfurter DJ Robert Dietz (Cadenza) braucht man im Technolymp zwischen Harry Klein und Robert Johnson niemandem mehr vorstellen, er spielt einen Mix aus Minimal und Disco, True School Techno und Old School House. Aus Sven Väths „Cocoon“-Imperium stammt Dorian Paic, eines der Aushängeschilder der Frankfurter Clubszene. Support kommt von Analogue & Sav, Deniz Bilgic, Tjoma und Freddy. Bei schlechtem Wetter findet das „Grashüpfer“-Festival im Zelt statt. -rw

Do, 17.5., 12-22 Uhr, Golf-T-Ball-Platz bei der neuen Messe, Messering 20, Rheinstetten
www.grashuepfer-festival.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL