Halloween-Clubbing 2012

Clubkultur // Artikel vom 31.10.2012

Auch die meisten Clubs zeigen kürbistechnisch Flagge.

Sehr kultig sind dabei das Künstler-Halloween mit DJs im Kap in der Kapellenstraße, das wie jedes Jahr speziell von Künstlern dekoriert ist, und natürlich das binnen Kurzem schon legendäre Topsy-Halloween, wo Volker Hasch seiner Kreativität bei der Gruselparty bekanntlich extrafreien Lauf lässt (Foto).

Die Drinks dort heißen Schwarze Witwe, Zombie oder Schwarzer Tod. Live unterfüttern die Hackerei (Garagenpunk mit Minnesota Voodoo Men), das Café Emaille (Airdig) und die Dorfschänke mit One Hit Wanda, Specials gibt’s auch in der Cantina (nur mit Anmeldung über 27up) und im Nachtwerk läuft ein Gothic-Halloween mit DJ Gillian.

Auch Dr. Kackfischs Halloween Trash Night im Liebstöckel wird sicher grandios. Üblicherweise wird hier ja mittwochs mit dem Carambolage gefeiert, an diesem Tag aber bleibt das Carambo – abgesehen von Gruseldrinks – kürbiskoppfrei. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL