Harry-Klein-Clubnacht

Clubkultur // Artikel vom 01.05.2010

Die sechste Harry-Klein-Clubnacht präsentiert wieder Techno von Minimal bis maximal.

Am Start ist der aus Kanada stammende Wahlberliner und Labelowner von Dumb Unit, Jeremy P. Caulfield, mit seinen variablen, „sportlichen“ Sounds. Dario Zenker steht ebenfalls für vielseitige, technoide Rhythmen, und Benna stellte schon bei allen bisherigen Clubnächten sein Gespür für die Meute bes­tens unter Beweis.

Für die obligatorische Elektrotapete packt VJ Bloom die bunten Bilder ein, um sie ringsum an die Wände des Gotec Club zu werfen. Damit entsteht die perfekte Hommage an das Münchner Harry Klein, wo das audiovisuelle Gesamterlebnis ja schon immer im Vordergrund steht.

Floor II des Gotec wird wieder von gestandenen Locals des Rhein-Neckar-Deltas bespielt: Am Ruder stehen Loft-Resident Stefano Libelle, Hertzmusiker Marc Keim und die geistigen Väter der Clubnacht, Phreak & Ben E. -rw

Sa, 1.5., 23 Uhr, Gotec Club, Karlsruhe, Eintritt zehn Euro, frühes Kommen ist angeraten
www.gotec-cafe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 8?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …




Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …


Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …


Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …