Krokokeller

Clubkultur // Artikel vom 16.10.2012

Karlsruhe geht zum Tanzen in den Keller!

Der schlauchige Gewölbe-Club hinter dem einstigen Krokodil am Ludwigsplatz ist seit mehr als 15 Jahren einer der Hotspots im Nachtleben. Hier feiert ein altersdurchschnittsloses Publikum von Abiturienten und Studis bis zu Junggebliebenen seine lässigen bis legendären Partynächte; die Musikauswahl reicht dabei je nach DJ-Gusto von poppig bis rockig und von alternativ bis elektronisch.

Freitags und samstags rotiert Mixed Music, aber auch unter der Woche sorgt die Disco-Kellerbar für Betrieb: Als heißester Tag gilt bis heute der Donnerstag, an dem nicht nur die Damen freien Eintritt genießen, sondern auch fast alle Biere, Sekt, Wein, Softdrinks und eine stattliche Auswahl an Longdrinks für zwei Euro über die Theke gehen. Wer noch nicht volljährig ist, muss leider oben bleiben. -pat

Bürgerstr. 14, Tel.: 0721/237 29, Do 23-4 Uhr, Fr+Sa 23-5 Uhr, vor Feiertagen geöffnet
www.krokokeller.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 2?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …




Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …


Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …


Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …