Locco Barocco

Clubkultur // Artikel vom 17.10.2008

Ein interessantes Programm aus Lesungen, Konzerten/DJs, Theater und Kabarett bietet das Locco Barocco.

Am Fr, 17.10., 20.30 Uhr gibt’s eine Leseperformance von Oswald Henke (Sänger von Goethes Erben) unter dem Titel „Ich habe mir die Liebe abgewöhnt und bin doch weiter süchtig“.

Tags drauf steigt ein Painball, gefolgt am Do, 23.10. von Marcelini und Oskar mit ihrem Theaterprogramm „Hundeleben“. Am Fr, 24.10., 20.30 Uhr liest dann „The Fair Sex“-Frontmann Myk Jung aus seinen Gotischen Kolumnen.

Am Sa, 25.10. gibt’s eine Vampirale Nacht mit Gothic, Wave, Electro mit Hausherr Mozart, am Sa, 1.11. liest Thomas Sabottka aus „Der letzte große Witz“. Mit Dark Elektro, Industrial und EBM lädt am Fr, 7.11. dann DJ Paranoid zur Elektronischen Psychiatrie, am Sa, 8.11. legt DJ Oliver Klein Batcave- & Goth Classix auf, der auch am Fr, 14.11. zu Gast ist – hier aber mit seiner Comedy-Musik-Revue.

Das war’s noch nicht ganz, denn am Do, 13.11. ab 20 Uhr gibt’s ein Konzert mit Gitarrist Peter Stahl und seiner Band „Stahl“. An der Schießbude sitzt Grönemeyer-Drummer Armin Rühl, am Bass groovt Wolfy Ziegler (ex Guru Guru) und gespielt wird ein Soundmix irgendwo zwischen AC/DC und Rose Tattoo mit deutschen Texten. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 6.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL