Lovefingers

Clubkultur // Artikel vom 03.02.2017

Am Fuße der Hollywood Hills wohnt Andrew Hogge alias Lovefingers in seinem „Balearic Garden“.

Während die Stars von weiter oben für sowas keine Zeit haben, hört sich der langhaarige Zottelbart dort durch die eigens erdiggte Musikgeschichte. Und mit dem Label ESP Institutes fügt ihr Andrew sein kleines, persönliches Kapitel hinzu.

Das begann einst als Punk-Drummer, setzte sich in einer gemeinsamen Band mit Ariel Pink fort und wird seit 2010 mit Releases von Young Marco, Benedikt Frey, Tornado Wollace oder Moscoman weiter gesponnen. Als DJ erzählt Lovefingers die Geschichte dancey wie edgy weiter. -fd

Fr, 3.2., 23 Uhr, Fettschmelze, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL