Moodyelektro

Clubkultur // Artikel vom 16.05.2015

„Electronic Tunes Marrying Handmade Music“.

So lautet der Kerngedanke der Ende März gestarteten Improreihe von Mark Hernadi und Phil Walker, die bei „Moodyelektro“ jeden dritten Samstag ab 24 Uhr treibende Basslines mit organischen Drums fusionieren und brutale Synths auf liebliche Streicher und virtuose Klavierparts treffen lassen.

Eine eindeutigere Angelegenheit ist da schon das vorweggehende Konzert von Sylosis (Metal/Progressive/Thrash) und Wovenwar (Heavy Metal) ab 19 Uhr. -pat

Sa, 16.5., Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …




Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …


Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …


Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …