Nachtkartell

Clubkultur // Artikel vom 22.03.2007

Bild: Ausstellung Lass dem Leben seinen Lauf...
Bild: Ausstellung Lass dem Leben seinen Lauf...

Das Nachtkartell bei freiem Eintritt jeweils donnerstags ab 22 Uhr im Gotec ist nicht tot, im Gegenteil: Jeweils ab 22 Uhr heißt es relaxtes audiovisuelles Intensiv-Chillen. Zwei Bookings standen bei Redaktionsschluss fest: Am Do, 22.3. kommt Mr Majestic mit Drum’n’Bass aus Mainz, und am Do, 29.3. ist mit VOP (Liquid Funk) ebenfalls ein Könner der Szene am Start. Nebenbei kann man da auch die Bilder der neuen Gotec-Ausstellung „Lass dem Leben seinen Lauf...“ des jungen Künstlers Daniel Toro goutieren.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WERBUNG
WERBUNG

WEITERE CLUBKULTUR BEITRÄGE





Nil

Clubkultur // Artikel vom 28.02.2015

Zwischen elektronischer Musik, Live-Performances, Visuals oder Games ist das Karlsruher Kollektiv Nil unterwegs.

>   mehr lesen...


Beat Club: Brenk Sinatra & Fid Mella

Clubkultur // Artikel vom 27.02.2015

Zuhälter und Jazz, Strichmädchen und Soul, korrupte Polizisten und korrekte HipHop-Instrumentals – so ungefähr die Koordinaten von „Chop Shop 2“, der neuen Platte von Brenk Sinatra und Fid Mella aus Wien.

>   mehr lesen...


Elektronische Tanzmusik & Gothic @ MS Connexion

Clubkultur // Artikel vom 27.02.2015

Mit drei Floors wird die lang vermisste City of Sounds wiedereröffnet.

>   mehr lesen...


Bento

Clubkultur // Artikel vom 19.02.2015

Der Zander lebt in Süßwassern vom Ural bis zum Rhein.

>   mehr lesen...




Clef

Clubkultur // Artikel vom 13.02.2015

„Lust For Live“ ist der Wahlspruch des vergangenen Oktober im stilvollen 20er-Jahre-Look eröffneten Kiwi-Nachfolgers.

>   mehr lesen...




Kap der guten Hoffnung

Clubkultur // Artikel vom 11.02.2015

Seit 20 Jahren dekoriert der Karlsruher Künstler Andreas Lau, der vor exakt einem Jahr auch das INKA-Cover zur „art“ gestaltete, die Szenekneipe Kap an Fasching.

>   mehr lesen...




Fasching im Topsy 2015

Clubkultur // Artikel vom 11.02.2015

In Volker Haschs traditionsreicher Diskothek, von Künstlern Ende der 60er im „Yellow Submarine“-Style gestaltet, ist die Stimmung immer super – an Fasching aber kocht sie über!

>   mehr lesen...