Pinke Punkte & Couchrausch

Clubkultur // Artikel vom 23.03.2007

Bild: Pinke Punkte & Couchrausch
Bild: Pinke Punkte & Couchrausch

Eine vielversprechende Doppel-Sause auf beiden Floors: Beim Couchrausch kredenzen Degenhard & Heiss „kriminalistische Tunes vom kleinsten in gespannter Atomsphäre: Minimalistika Elektronika Grandioso Undso!“ (Nein, unser Lektorat hat nicht versagt). Bei „Pinke Punkte“ geht’s dann „progressive“ zur Sache: Hardy Heller, Macher der Ohral Open-Air-Partys und der legendären Weiherabende in der Pfalz bringt neben Walter Bradu das DJ-Team s.h.e.e.p. (Oli Inkognito & Mark Mumpitz) mit – die Deko kommt von Wolf & Spiralclan. Die ersten 50 Gäste erhalten eine Mix-CD von s.h.e.e.p.! -rw

Sa, 24.3., 22 Uhr, Gotec Kulturhaus
www.gotec-cafe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WERBUNG
WERBUNG

WEITERE CLUBKULTUR BEITRÄGE





Kris Bauer

Clubkultur // Artikel vom 06.03.2015

Das Liebstöckel geht mit einer neuen Live-Partyreihe an den Start.

>   mehr lesen...




Nil

Clubkultur // Artikel vom 28.02.2015

Zwischen elektronischer Musik, Live-Performances, Visuals oder Games ist das Karlsruher Kollektiv Nil unterwegs.

>   mehr lesen...


Beat Club: Brenk Sinatra & Fid Mella

Clubkultur // Artikel vom 27.02.2015

Zuhälter und Jazz, Strichmädchen und Soul, korrupte Polizisten und korrekte HipHop-Instrumentals – so ungefähr die Koordinaten von „Chop Shop 2“, der neuen Platte von Brenk Sinatra und Fid Mella aus Wien.

>   mehr lesen...


Elektronische Tanzmusik & Gothic @ MS Connexion

Clubkultur // Artikel vom 27.02.2015

Mit drei Floors wird die lang vermisste City of Sounds wiedereröffnet.

>   mehr lesen...


Bento

Clubkultur // Artikel vom 19.02.2015

Der Zander lebt in Süßwassern vom Ural bis zum Rhein.

>   mehr lesen...




Clef

Clubkultur // Artikel vom 13.02.2015

„Lust For Live“ ist der Wahlspruch des vergangenen Oktober im stilvollen 20er-Jahre-Look eröffneten Kiwi-Nachfolgers.

>   mehr lesen...




Kap der guten Hoffnung

Clubkultur // Artikel vom 11.02.2015

Seit 20 Jahren dekoriert der Karlsruher Künstler Andreas Lau, der vor exakt einem Jahr auch das INKA-Cover zur „art“ gestaltete, die Szenekneipe Kap an Fasching.

>   mehr lesen...