Pole Dance Night, Nuit Laszive & Nacht der Masken

Clubkultur // Artikel vom 14.10.2016

Mehr als mächtig nächtig feiern lässt sich hinter der Bullaugentür von Karlsruhes extravagantestem Club in den kommenden Wochen.

Denn Topsy-Chef Volker Hasch wartet mit ganz neuen Unterhaltungsprogrammpunkten auf: Zur „Pole Dance Night“ (Fr, 14.10., 22 Uhr) übt sich u.a. Andrea Dreikluft vom Pole Fitness Oberhausen in erotischer Artistik an der Stange, dann führen die BDSM-Fetischistin Nina de Wynter, der Satiriker und Komödiant Der Patrizier sowie der Erotikautor Paul Riedstädter durch die „Nuit laszive“ (Do, 20.10., 20 Uhr), einen Themenabend unterm Motto „Humor & SM“, der als Mischung aus Stand-up und Lesung mit Sadomaso-Klischees spielt.

Am Monatsende feiert das gruslig dekorierte U-Boot bei „Bloody Mary“ auf seine unnachahmliche Weise Halloween (Mo, 31.10., 22 Uhr), und während der zweiten „Nacht der Masken“ (Fr, 18.11., 22 Uhr) ist ausnahmsweise mal wieder Gesichtskontrolle angesagt im Topsy: Ob schön oder hässlich, lustig oder grässlich, Mann oder Frau, Mensch oder Tier, in High Heels, Lack, Leder oder Latex – Hauptsache lasterhaft, sexy, schrill, verrückt, geheimnisvoll, zügellos und inkognito! Wer keine eigene Maske hat, wird am Einlass verhüllt. Im Vordergrund steht der housige Tanzspaß, dazu gibt’s eine Bodypainting-Show – die Gäste können sich auf Wunsch bemalen und fotografieren lassen.

Save The Dates: Hoch her geht’s alle Jahre wieder auch bei den Topsy-Partys zu Nikolaus (3.12.), Advent (10.+17.12.) und Silvester. Für die eigene Weihnachtsfeier  und andere Business-Events mit bis zu 300 Gästen, After-Work-Partys, Vereinsjubiläen, Geburtstage oder Junggesellenabschiede ist das Topsy auch exklusiv zu haben. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL