Radio Oriente

Clubkultur // Artikel vom 18.09.2014

Ungeachtet aller Nebengeräusche ist der Musikclub Radio Oriente nach der Sommerpause wieder auf Livesendung gegangen!

Vier ihr Handwerk studierende Musiker bilden Gently Disturbed (Do, 18.9.). Und das hört man Daniel Roncari (Saxofon), David Schuckart (Piano), Jonathan Sell (Bass) und Max Stadtfeld (Schlagzeug) an, wenn sie ihr Progressive-Jazz-Debüt „Cryptic Dances“ vorstellen.

Dann öffnen Simon Zimmer und Christoph Fürniß das Zimmer mit Musik (Foto/Do, 2.10.): Mit Gitarre und zweistimmigem Gesang findet dieses Duo selbst in totgenudelten Nevergreens wie Van Halens „Jump“ einen kleinen Akustikschatz und verblüfft neben Naheliegendem mit ganz eigenen Versionen von Bad Religion, Metallica, Queen oder Led Zeppelin!

Miriam Raab (Bass) und Philipp Walker (Schlagzeug/Perkussion) verschaffen dem Zimmer zusätzlichen Klangraum. Die After-Show-Party schmeißt Ben Weekender, der auch am Sa, 27.9. seine „Mixed Music From Kingston To Karlsruhe“ auflegt. Nach DJ Kunststoffs „Swing Patrol“ (Sa, 4.10.) lassen Axel Dangerfreak und Entourage bei der „Dangerfreak Party“ (Sa, 11.10.) ihr Mishy-Mashy-Indie-Electro-Set hören. Und zur Jam-Session (So, 21./28.9./5./12.10., 21 Uhr) steht die Oriente-Bühne Musikern bei freiem Eintritt offen. Die Konzerte starten um 20 Uhr, Club-Dates um 22 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 5.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …




Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …


Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …


Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …