Robert Owens - „Art“

Clubkultur // Artikel vom 09.01.2011

Eine große Freude war und ist immer noch die Doppel-CD „Art“ von Robert Owens (Compost/Groove Attack).

Der Soulbrother alter Schule ist dank seines bassweichen Stimmorgans ja die Stimme des mit guten Vokalisten nicht eben gesegneten Genres House. Moody und songorientiert CD 1, mit allen House-Ingredienzien vollgesogen sind dagegen die floorkompatiblen Tracks auf CD 2.

Produziert haben Owens alter Freund Larry Heard (selbst als Mr. Fingers eine Ikone des House), Atjazz, Beanfield und Show-B. Großes Kino! Anspieltipps: Hearts & Soul, Moments, Rise. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 8?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL