Robert Owens - "Night-Time Stories"

Clubkultur // Artikel vom 27.04.2008

Anfang der 90er habe ich aus Spaß Callas-Vocals über Strictly-Rhythm-House-Instrumentals gelegt.

Klang überraschend gut, wenn auch etwas weiter weg von einem organischen Gesamtklang. Ähnlich hört sich Robert Owens' dennoch zu Recht hochgelobte neue Scheibe "Night-Time Stories" (Compost/Groove Attack) an.

Acts wie Jimpster, Ian Pooley, At Jazz, Wahoo oder Charles Webster lieferten die Grooves für die beseelten Gesänge und Spoken Words der Vocal-House-Ikone (Mr. Fingers/Larry Heard). Deephouse der facettenreichsten Art zwischen technoid (Kirk DeGiorgio), Electrofunk, Detroit und Piano-House. Eines der schönsten Vocal-House-Alben der letzten Jahre!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL





Die Querfunker stellen sich vor: „Die große Rhythmusshow“ von Martin & NZ

Clubkultur // Artikel vom 05.11.2021

„Die große Rhythmusshow“ sendet traditionell das Allerbeste aus dem „Rhythmusshow“-Universum.

Weiterlesen …




Thomas „Ketch“ Weinmann, DJ

Clubkultur // Artikel vom 26.03.2021

Eigentlich ist Ketch, bürgerlich Thomas Weinmann, eine Frohnatur schon von Berufs wegen.

Weiterlesen …


Kitchen Tunes Lux

Clubkultur // Artikel vom 09.10.2020

Seit im August das Lux eröffnet hat, ist die Monk Bar endgültig Karlsruher Clubgeschichte.

Weiterlesen …


Substage-Apéro

Clubkultur // Artikel vom 02.10.2020

In Frankreich, der Schweiz und Luxemburg kennt man den Genuss und Geselligkeit verbindenden Apéro, der ähnlich den spanischen Tapas sowohl die Zeit zum Essen überbrücken als auch eine eigenständige Mahlzeit sein kann.

Weiterlesen …


Electric Monk & Compost Records Night

Clubkultur // Artikel vom 15.08.2020

Die Kulturbühne auf dem Messegelände lässt das nächste technoide Licht-Hup-Konzert ertönen.

Weiterlesen …