The Swedish Scene

Clubkultur // Artikel vom 15.06.2014

So schön, wie dieses Studio heißt, kann man da eigentlich nur gerne hingehen.

Und das seit mittlerweile 50 Jahren: Das Elektronmusikstudion (EMS) in Stockholm feiert Geburtstag. In den letzten fünf Jahrzehnten gingen unzählige (nicht nur schwedische) Künstler dort ein und aus, um elektroakustische Musik und Klangkunstprojekte umzusetzen.

Da sich das EMS auch als Sprachrohr über die schwedischen Grenzen hinaus versteht, feiert es sein Jubiläum mit einem Verwandten im Ausland, dem Institut für Musik und Akustik am ZKM. Neben einer Buchpublikation steigt zur Hauptfeier ein kleines Festival: Mehrere Vorträge stellen die Geschichte und die Arbeit des EMS in einem Symposium vor (Sa, 14.6., 11-18 Uhr, ZKM-Vortragssaal).

Im Anschluss geht es von Ambient über radiophone Klänge bis zu gewaltigem Noise mit den Live-Acts Saturn and the Sun, Sewer Election & Frederikke Hoffmeier, Dag Rosenqvist, Ronnie Sundin plays Rune Lindblad, Lise-Lotte Norelius und Vinyl-Terror & -Horror (14.6., 20 Uhr, ZKM-Kubus). Ein zweites Konzert präsentiert elektroakustische Produktionen von schwedischen Größen wie Hanna Hartman, Jens Hedman oder Åke Parmerud (So, 15.6., 20 Uhr, ZKM-Kubus). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 7.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL