Time Warp

Clubkultur // Artikel vom 29.03.2008

Nicht nur durch ihren doch etwas vollmundigen Untertitel "Internationales Festival für Jetztmusik und Medienkunst" versucht die "Time Warp", sich von der Ballermannisierung größerer elektronischer Events abzuheben.

Neben den inzwischen immer gleichen Verdächtigen, die bei nahezu jeder Großraum-Party gebucht werden, wie etwa Sven Väth, Carl Cox, Laurent Garnier, DJ Rush oder Alter Ego, die am 5.4. in der Maimarkthalle für Sound sorgen, sind ab 29.3. auch Konzerte, kostenfreie Workshops, etwas Medienkunst oder Filmscreenings in diversen Locations geboten.

Herauszuheben aus dem Rahmenprogramm ist vor allem die Vertonung der "Sinfonie der Großstadt" von Ricardo Villalobos, Moritz von Os­wald und Max Loder­bauer am 1.4. im Atlantis Kino, am 2.4. eines der raren Konzerte der genialen Musik/Video-Legende Coldcut in der Alten Feuerwache und das "Intro Intim extra" am 4.4. mit u.a. Hot Chip, Deichkind und Stereo Total in der Maimarkthalle. -rw


29.3.-5.4., Mannheim, versch. Locations
www.time-warp.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.

WEITERE CLUBKULTUR-ARTIKEL